Donnerstag, 23. Oktober 2014

[NOTW] Essie - Dive Bar

Ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge. Essie hatte einst dieses wunderschöne duochrome Farbe im Sortiment. Es ist irgendetwas zwischen schwarz, petrol, teal und lila und deckt in zwei Schichten wunderbar. Petrol ist einfach meine Lieblingsfarbe! Dann nahmen sie diese Farbe aus dem Sortiment und ich war sehr traurig. Ich habe mich so sehr gefreut ihn im Rahmen von Lacke in Farbe und bunt zu tragen und siehe da: Nach einem Abend hatte ich Ekzeme an den Fingern (siehe Zeigefinger)! Und am nächsten Tag waren meine Handknöchel und mein Handgelenk betroffen. Und das war nicht das erste Mal. Das letzte Mal als mir das passiert ist, dachte ich es läge an dem Topcoat, doch heute bin ich ohne unterwegs. Und weil ich nix unbekanntes gegessen oder angefasst habe... geschweige denn die Seife an der Uni oder irgendeine neue Lotion benutzt habe, gibt es nur eine Erklärung: Ich vertrage diesen Nagellack nicht. Ich weiß nicht wieso und ich weiß nicht, was ich tun soll. Denn das war ein Geburtstagsgeschenk, etwas persönliches.


Schweren Herzens musste ich ihn nach zwei Tagen wieder ablackieren. Ich habe beschlossen, Dive Bar als Trophäe in den Schrank zu stellen. Die Farbe ist in der Flasche wunderschön. Dunelblau mit Duochrome Effekte in Lila und Grün. Es tut mir zwar weh, aber was soll man machen?!

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Rührküche & Hausrezepte

Es ist kein Geheimnis, dass ich einige unentdeckte Allergien habe und seit mittlerweile 5 Jahren selbst auf der Suche bin. Der ganze Spießrutenlauf  hat dazu geführt, verstärkt zu Hausmitteln zu greifen. Manche davon haben richtig gut funktioniert, manche eher weniger.

Hand- und Nagelcreme
Ich erhielt vor einigen Monaten den Tipp, meine extrem angegriffen Nagelhaut mit Ölen zu behandeln. Ich hab mich durch verschiedene Öle probiert und siehe da: 1-2 Tropfen Walnuss- oder Olivenöl in lauwarmen Wasser (und dann kräftig durchrühren!) hat bei mir wahre Wunder bewirkt. Ich hab die Mischung 1-2x die Woche angerührt und meine Finger gut 10-15 Minuten drin gelassen. Fangt bloß nicht damit an, die Schüssel mit Spüli oder Seife auszuwaschen. Dann ist die Kur vollkommen unnütz und euer Badezimmer voller Ölflecken und Schaum. Ich hab das Gröbste mit Klopapier entfernt und hab halt eine dauerhaft fettige Schüssel, aber seitdem keine Probleme mehr mit den Fingern. Der Versuch mit zermatschter Avocado ging auch ganz gut.... ist aber leider ne ziemliche Matsche. Ich habe sämtliche Handcremes aus meinem Schrank verbannt und werde dabei dauerhaft bleiben.

Lippenpflege
Meine Sorgenkinder Sheabutter und Vaseline sind leider überall drin und haben meine Lippen gnadenlos zerstört. Ich hab eine Zeit lang Kokosöl mit Honig benutzt. Kokosöl ist tricky, weil es sich sofort verflüssigt, wenn man anfasst. Es ist eine zugegeben glitschige Angelegenheit. Es hat etwas geholfen, aber ich find Lippenpflegen in Stiftform doch besser. Ich wollte einen zweiten Versuch mit Olivenöl und Bienenwachs wagen, aber leider ist der Bienenstamm meines Kumpels gestorben.

Lippenpeeling
Die meisten Peelingkörner sind mir zu grob oder aus Mikroplastik. Hinzu kommt, dass gewöhliche Lippenpeelings ohne Sheabutter und Tenside nicht auskommen. Die beste Mischung war: Honig, feiner Zucker, ganz wenig Wasser und ein Tropfen Walnussöl. Die Konsistenz sollte leicht körnig sein, d.h. haut nicht zu viel Zucker rein. Ich hab die Mischung geliebt, wenn ich aufgrund einer Erkältung total spröde Lippen hatte. Außerdem kann man problemlos den Rest des Löffels schlecken.

Gesichtswasser
Ich habs aufgegeben Gesichtswasser in der Drogerie zu kaufen. Ich vertrag einfach nichts. Das Einzige was be mir funktioniert hat war LUSH - Eau Roma, aber das ist auf Dauer viel zu teuer. Also habe ich mir Rosenwasser besorgt. Und siehe da - Es funktioniert grandios. Zeitweise waren meine Mitesser so massiv, dass ich zu verdünntem Isopropanol gegriffen habe. Es brennt, stinkt, aber damit war ich die ganz hartnäckigen Dinger nach drei Tagen los. Ich warne euch, Isopropanol nicht dauerhaft zu benutzen, weil es die Haut austrocknet. Es klingt verrückt, aber Lavendeltee (selbstgepflückt!) hat bei mir auch recht gut geholfen. Leider ist es schwierig, unbehandelte Lavendelpflanzen zu kaufen.

Haarkur
Olivenöl hat in meinen Haaren leider ziemlich ranzig geduftet und war einfach nur eklig. Ich hab passable Erfahrungen mit Kokosöl gemacht. Danach duftet man nach leckeren Kokosmakronen ^^ Das einzige Problem an Kokosöl ist, dass es meine Haare so krass aufsaugen, dass ich es jeden Tag in die Haare reintun musste. Ich hab gehört, dass es mit Jojobaöl besser geht, aber ich hab Jojoba in keinem einzigen Laden gefunden.

Haarspülung
Eine Zeit lang kamen mir meine Haare ziemlich dunkel und uarrghs vor. Da hab ich meine Haare tatsächlich mit Kamillentee (Kamille frisch vom Feld gepflückt) behandelt. Nach ein paar Wochen hat es tatsächlich gewirkt. Das einzige Problem ist, dass es die Haare austrocknet...
Eine Essigspülung hab ich auch mal angerührt. Das hatte aber eher den Grund, dass ich Schuppen hatte. Es hat etwas dagegen geholfen, riecht aber beim Waschen alles andere als lecker. Zum Glück verschwindet ein Großteil des Geruchs später. Himbeeressig roch richtig gut, trocknet auf Dauer aber auch die Haare aus. Den Glanz, den so viele Leute gelobt haben, hab ich bei der Spülung aber total vermisst. Wenn ich irgendwann wieder Schuppen kriegen sollte, werd ich wieder zu Himbeeressig greifen.


Was habt ihr euch alles angerührt?
Was hat euch geholfen?

Dienstag, 21. Oktober 2014

[Preview] Artdeco - Glam, Moon & Stars (Picspam!)

Artdeco hat ab Mitte Oktober eine schöne Winter-Weihnachts-Silvester-LE mit dem Motto "Glam, Moon & Stars". Die Kernfarben sind dieses Mal dunkelblau und silber. Eine sehr edle Kombination die ich sehr gerne trage. Bilder und Informationen wie immer von Artdeco.de Heute gibt es großen Picspam, weil es kein schönes und hochauflösendes Übersichtsbild gab.

Ceramic Nail Lacquer - 6,80€
Glam Stars Top Coat - 8,80€
Art Couture Lipstik Pearl - 13,80€
Glam Stars Lip Gloss - 11,80€
Eyeshadow Base - 6,80€
Glam Vintage Shimmer Cream - 9,50€
Eyeshadow Moonlight - 6,80€
Beauty Box Moonlight - 8,95€
Glam Stars Liquid Eyeliner - 10,80€
Moon Blusher - 19,50€
Moonlight Dust - 14,95€
Blusher Brush - 10,80€























Meine Meinung:
Ich finde das Design der Lidschattendose genial. Ich finds schade, dass die Lidschatten wieder in dieser 1,5er Größe angeboten werden. Wenn es die normale Größe wäre, hätte ich mir das Dunkelblau gekauft und damit die zweite Farbe meiner Artdeco Nacht Palette gefüllt. Das Blush ist hübsch gemacht, hab aber derzeit keinen Bedarf. Ich finde den dunkelblauen Nagellack total cool, aber auch da hab ich eine Nuance, die dem Lack sehr ähnelt. Die Lippenstifte interessieren mich nicht, weil ich keine glitzernden Lippenstifte mehr trage. Glitzernden Lipgloss kann Artdeco übrigens sehr gut, aber auch da hab ich gerade keinen Bedarf. Irgendwann wird einer davon einziehen. Der lilane wäre da voll mein Geschmack. Glitzerspray und Schimmercream braucht mMn keiner, aber wer's mag... Die LE trifft zum Großteil meinen Geschmack und ich find das Thema gut und tragbar umgesetzt. Ich finde dass es eine gute LE für die Feiertage ist. Vor allem an Silvester kann ich mir diesen Look sehr gut vorstellen.

Montag, 20. Oktober 2014

[TAG] Prokrastinating Beauty Tag

Dieser Tag verkehrte im englischsprachigen Raum. Es geht ums prokrastinieren (aufschieben) von Beautykram. Keine Sorge: Ich hab die Fragen extra für euch übersetzt.

1. Nenn mir eine Beauty Sache, die du selten tust
Masken benutzen. Ich habe einfach zu wenig Geduld und Lust, 10 Minuten mit Pampe im Gesicht rumzulaufen xD Ich kauf mir nie wieder mehr Masken aus der Tube. Vielleicht irgendwann welche aus dem Beutel. Ich denke aber eher, dass ich bis dahin wieder 5 LUSH Döschen geleert habe und sie gegen die Blaubeermaske eintauschen kann...

2. Wäschst du deine Pinsel regelmäßig?
Ich wasch die Pinsel, sobald sie keine Farben mehr aufnehmen. Dann wasch ich alle zusammen, weil ich wegen meiner empfindlichen Haut Handschuhe rauskramen muss. Einzig Foundation, Lippenstift und Eyelinerpinsel werden wöchentlich gewaschen. Sonst trocknet mir das Zeug ein.

3. Wie lange lässt du absplitternden Nagellack auf den Nägeln?
Ich lackiere meine Nägel 1-2x die Woche, meistens Mittwochs und/oder Sonntags. Innerhalb dieser 4-7 Tage sind die meisten Nagellacke zur Hälfte runtergesplittert. Ich würd mir den Teufel tun, den Nagellack bei dezenter Tippwear zu wechseln. Das tut meiner Nagelhaut nicht gut und macht Kopfschmerzen.

4. Wie lange schiebst du den Nachkauf eines Produkts auf, selbst wenn du es brauchst?
Wenn es um Cremes und Mascara geht, kann ich den Nachkauf bis zu einem halben Jahr prokrastinieren. Ich muss aber immer irgendein Teintprodukt, Lidschattenbase, Lippenpflegestift und Concealer zuhause haben. Ich verschwind meistens eine Woche, bevor das Produkt leer geht, in die entsprechende Drogerie oder Parfümerie.

5. Was ist deine schlimmste Beauty Angewohnheit?
Da gibt es gleich mehrere: An den Augen rumreiben. Das hält kein Eyeliner aus. Ich kann mir aber auch mein gesamtes Rouge aus dem Gesicht zaubern, indem ich meine Finger an der Wange abstütze oder mich auf die Wange lege. Wenn mir langweilig ist, durchsuche ich meine Haarspitzen nach Spliss... Das mach ich zum Glück nur zuhause... -.-

6. Nenn mir etwas, was du außer Beauty, prokrastinierst
Festplatte sichern. Ich schiebe es vor mir her, weil es einen gesamten Tag raubt. Ich bemühe mich, sie zu sichern, wenn ich ein größeres Projekt geschafft habe... aber irgendwie kommen immer andere Projekte dazwischen. Ich hab mir einmal 4 Monate Arbeit zerschossen :(

7. Machst du dich in letzter Minute fertig zum Ausgehen?
Ja. Egal wie viel Zeit ich habe, ich schaffe es immer, mich in letzter Minute zu schminken oder mein Essen reinzustopfen. Die meiste Zeit vor dem Rausgehen verbringe ich tatsächlich damit, mir ein Outfit zusammenzustellen was warm, gemütlich, partyreif und hübsch ist. Da das aber nicht möglich ist... dauert das gerne mal 2-3 Stunden >.<

8. Hältst du Kaufverbote ein?
Großteils. Ich werde schwach bei den Worten Petrol, Pfirsisch, Rouge und Kirsche.

9. Ist deine Schminksammlung aufgeräumt?
Mein Vorrat ist penibel nach Farbe und Produktgruppe sortiert. Mein Schrank und die Tasche mit den gerade benutzten Dingen ist nur halbwegs sortiert. Teintprodukte und Lippenstifte, ja, aber die Lidschatten fliegen rum, weil die Tasche es nicht anders zulässt.


Hier nochmal die Fragen zum Einfachen kopieren und weiterleiten. Jeder der Lust und Zeit hat, kann mitmachen. Verlinkt bitte auf meinen Blog zurück, danke!

1. Nenn mir eine Beauty Sache, die du selten tust
2. Wäschst du deine Pinsel regelmäßig?
3. Wie lange lässt du absplitternden Nagellack auf den Nägeln?
4. Wie lange schiebst du den Nachkauf eines Produkts auf, selbst wenn du es brauchst?
5. Was ist deine schlimmste Beauty Angewohnheit?
6. Nenn mir etwas, was du außer Beauty, prokrastinierst
7. Machst du dich in letzter Minute fertig zum Ausgehen?
8. Hältst du Kaufverbote ein?
9. Ist deine Schminksammlung aufgeräumt?

Sonntag, 19. Oktober 2014

Meine Farbwelt - Teil 2

Ich habe euch im letzten Post in aller Ausführlichkeit berichtet, was meine ewig währende Farbsuche macht. Jetzt machen wir uns (erneut) an die Produktliste, von den Sachen die ich am Liebsten besitzen würde....  Es sind sehr viele Farben rausgefallen. Alles, was nicht 100% feststeht, ist kursiv.

Eyeliner
Schwarz - Als Stift
Anthrazit - Als Geleyeliner und Stift
Dunkelbraun - Als Stift
Goldbraun - Als Geleyeliner
Petrol - Als Stift
Lila - Als Stift
Oliv - Als Stift


Ich hatte einen schwarzen Stift für Smokey Eyes anvisiert, aber vielleicht lässt sich das auch mit einem Anthrazit lösen. Lila und Oliv stehen mir gut, aber ich trag sie zu selten, deswegen weiß ich nicht, ob sich der Kauf lohnen würde. Zur Zeit besitze ich alle oben genanten Produkte bis auf den Anthrazitfarbenen Geleyeliner (ich habe statt dessen noch einen schwarzen in Gebrauch, den ich nicht nachkaufen werde) Außer den o.g. Produkten besitze ich ein dunkelgrün und ein rotbraun, die ich nicht nachkaufen werde, weil ich sie nur 2x im Jahr benutze.

Lippenstifte & Glosse
Nude - Cremiger Lippenstift und/oder semitransparenter Lipgloss 
Rosenholz - Cremiger Lippenstift und Gloss
Gedecktes rosiges Rot - Cremiger Lippenstift
Beerenfarben - Normaler Lippenstift
Mauve - Cremiger Lipgloss
Warmes, dunkles Pink - Cremiger Lippenstift
Warmes, helles Pink - Cremiger Lipgloss

Ich fühle mich mit Rosenholz, Beerenfarben und einem mittleren warmen Pink am wohlsten. Dennoch sollte für schlechte Tage ein cremiges Nude her, was nicht komisch aussieht wenn die Lippen trocken sind. Ich weiß noch nicht ob als ein Gloss oder Lippenstift. Ich habe dunkles Pink noch nicht getragen, kann mir aber gut vorstellen, dass es mir steht. Mit Mauve bin ich mir unsicher, weil manche Nuancen gut aussehen und manche leichig...

Nagellack
Nude - Cremig
Warmes Rosa - Cremig
Warmes Pink - Cremig
Korallenrot - Cremig
Dunkles Pink - Cremig
Beige - Cremig
Greige - Cremig
Grau - Cremig
Gräuliche Minze - Cremig
Teal - Cremig
Lilagrau - Mit feinem Schimmer
Lila - Mit Schimmer, unsicher
Violett - Cremig
Nachtblau - Mit Schimmer
Petrol - Mit und ohne Schimmer
Oliv - Cremig
Dunkelgrün - Cremig
Braun - Cremig
Taupe - Cremig
Schwarz - Mit rotem oder pinkem Schimmer

Auch die Sektion Nagellacke ist erheblich geschrumpft. Mir gefällt warmes pink, dunkles pink, nude, vanille, graugrün, greige, petrol, teal, braun und taupe am Meisten. Ich hab im Sommer das Korallenrot für mich entdeckt, aber auch da entscheiden Nuancen zwischen gut und scheußlich. Denn knalliges Pink und Rot geht gar nicht! Olivgrün und gräuliches Lila find ich auf meinen Nägeln auch sehr schön, ist aber arg schwer zu finden. Ich weiß noch nicht, wie ich Lila auf den Nägeln finden soll. Aubergine find ich scheußlich, Violett krass, aber cool. Abgesehen von diesen cremigen Lacken würd ich mir auf jeden Fall (wieder) ein Schwarz mit rotem oder pinken Schimmer zulegen. Petrol mit Schimmer ist meine absolute Lieblingsnuance. Ich träume nach wie vor von holographischen Lacken in Petrol, Dunkelblau, Lila und ggnbf Beere. Ich habe alle oben genannten Farben im Schrank.... und noch etwa 60 weitere von denen sich viele ähneln.


Rouge
Lachs - Seidig schimmernd
Peach - Mit Goldschimmer und matt
Beere - Mit Goldschimmer
Lila - Mit oder ohne Goldschimmer
Bronzer - Matt, Unterton unbekannt
Highlighter - Mit Schimmer

Wie im vorherigen Post erwähnt find ich die Sektion Peach und Rosa unheimlich schwer. Manche Farben sehen genial aus, andere gehen unter. Lachs ist an mir besser sichtbar als Rosa, aber ich weiß nicht, ob ich es brauche. Meine Blushtendenz geht sehr stark Richtung beere. Hier könnt ich mich nicht entscheiden ob mit oder ohne Schimmer - Vermutlich aber beides. Mein Highlighter darf nicht zu hell sein und muss ganz subtil und neutral schimmern. Ich habe zwei passende Exemplare im Schrank. In Sachen Bronzer kenne ich meinen Unterton noch nicht. Ein Grund dafür ist, dass ich mich von Natur aus kaum bräune, sondern nur einen Hauch gelblicher werde... aber: gelblicher Bronzer sieht an mir aber übertrieben aus. Sollte ich meinen essence Bronzer irgendwann aufbrauchen, werd ich hierfür eine gute Parfümerie aufsuchen. Und zwar eine, die mir nicht mit "Oh du hast braune Augen - Machen wir schimmernden haselnussfarbenen Bronzer drauf!" kommt.

Lidschatten

Ein riesengroßes Fragezeichen, denn hier gefällt mir noch viel zu viel... Mittlerweile frage ich mich sogar ob ich überhaupt noch grau besitzen sollte. Rotbraun, Lilabraun, Goldbraun, Taupe, Petrol, Teal, Nachtblau, Lila und Oliv werden auf jeden Fall dauerhaft in meiner Tasche sein. Ich werde nie, nie, nie, nie wieder Lidschatten in Pastellfarben, rosa, pink, apricot, orange, hellblau und helllgrün kaufen. Ich versuche auch schwarz auf dem Weg zu gehen, aber das wird gerne in Paletten mitgeliefert. Ich bin mir etwas unsicher, was rosa-gold, gold, bronze, helles taupe und camel betrifft. Ich kann die Farben tragen aber ich weiß nicht ob sie mir dauerhaft Spaß machen.

Samstag, 18. Oktober 2014

Meine Farbwelt

Gute Nachricht, Mädels: So langsam hab ich den Dreh raus, was mir steht und was nicht so.
Wenn ich ehrlich bin, hätte sich das ohne die vielen Fehlkäufe und all den hundert Farben, die ich mittlerweile als Lidschatten und Nagellack besitze, nicht ergeben. Ich habe viele Jahre auf der Stelle getreten, weil ich mir den Zwang angetan habe, in ein Schema zu passen. Manchmal ist es besser, sich davon zu lösen und einfach rumzuprobieren.

Am Längsten hat mich die Suche nach einem tragbaren Rot gekostet. Man wird kulturell dazu "gezwungen", roten Lippenstift zu tragen, aber hier war ich jahrelang auf dem Holzweg. Dunkles Kirschrot und kräftiges Himbeerrot kann ich als Kleidung sehr gut tragen, auf den Lippen ist es verflucht schwer zu finden. Die meisten dieser Töne knallen zu sehr oder sind schon zu Pink. Ich fahr mit Beerentönen deutlich besser.

Die meisten Rosatöne, die man auf dem Markt findet sind mir zu hell und zu kalt. Es hat eine halbe Ewigkeit gedauert festzustellen, dass Rosa auf den Nägeln und Lippen tragbar ist, sofern ich dunklere und dezent gelbstichige Töne finde. Ein Hauch zu viel Gelb, schon sieht die Farbe ungesund aus, weil sie zu nah an meinem Hautton ist. Als Rouge und Lidschatten kann ich Rosa komplett vergessen. Die Farbe wird von meiner Haut aus mystischen Gründen absorbiert.

Das Gleiche Problem habe ich mit Pudertönen. Sie gehen als Lidschatten und Rouge komplett unter, ganz egal wie gelblich oder rosa sie sind. Als Kleidung meide ich die meisten dieser Töne, weil sie mich nackt aussehen lassen. Ein ganz bestimmter Ton zwischen Rosa und Pfirsisch sieht als Rouge genial aus, aber diesen zu finden ist eine Kunst. Ich komm sehr nah dran, wenn ich mit dem Zeigefinger swatche, aber ist es einen Tick zu hell, verschwindet die Farbe gnadenlos. Ich werde in diese Bereich daher nie und niemals Blindkäufe machen oder wen anderes losschicken ~.~ Wenn diese Pudertöne hell, aber gedeckt sind wie z.B. Greige, Buff, Vanille oder Leinen kann ich sie als Highlighter oder Nagellack tragen.

Die meisten Brauntöne stellen in Sachen Lidschatten und Kleidung kein Problem dar. Meine Haare habe von Natur aus fast alle erdenklichen Brauntöne und dadurch dass meine Augen rotbraun sind, kann ich mich auch da recht gut austoben. Einzig Vollmilchschokolade sieht an mir in jeglicher Hinsicht komisch aus. Mir gefällt kein einziges Braun auf den Lippen richtig richtig gut. Als Nagellack bevorzuge ich dunkle Töne, v.a. Zartbitterschokolade und dunkles Taupe haben mein Herz erobert. Nougat habe ich auf meinen Nägeln noch nicht ausprobiert. Hellbraun und Karamell gehen - erstaunlicherweise - auf den Nägeln gar nicht. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bis heute keinen guten Bronzer gefunden habe, weil ich mir nach wie vor mit dem perfekten Unterton unsicher bin. Ich weiß bis heute nicht, ob es Zimt (= rötlich) oder Khaki (= grünlich) ist. Bronzer mit orangem Unterton sieht an mir ganz komisch aus und Karamellfarben geht, aber nur in Kombination mit warmen Farben und das schränkt etwas ein...

Orange ist ein Sorgenkind. Die wenigsten Töne haben mir richtig gut gefallen. Etwas bräunlichere Nuancen gehen als Kleidung, aber ich mag sie nicht so gerne. Ich bevorzuge Karamell und Ocker. Als Nagellack und Lipgloss gehen zwei ganz bestimmte Orangetöne, die ich mal vorsichtig als Mandarine und Apricot bezeichne. Sie sind nicht der wahre Bienenhonig, aber sie sind tragbar. Weil da schon Nuancen zwischen toll und schrott entscheiden, habe ich sie nicht in meine Übersicht aufgenommen.

Ich kann erstaunlich viele Grüntöne tragen. Einzig extrem knallige und gelbliche Grüntöne wie Limette oder Russischgrün gehen leider nicht. Bei Hellgrün und Minzgrün hängt es von Nuancen ab ob es gut oder schlecht aussieht. Sind die Farben etwas gebrochen, perfekt. Sind die Farben klar oder Richtung Hellblau sieht's komisch aus. Khaki und Oliv gehen besser, je dunkler und grüner sie sind. Ganz gelbliches Khaki sieht an mir auch komisch aus.

In Sachen Blau fahre ich am Besten, wenn ich auf klare Töne wie Aquatöne und Navy verzichte. Sie machen meine Haut rosa und wirken kränklich. Ich hab sämtliche hellblaue Jeans aus dem Kleiderschrank verbannt und trag nur noch dunkle Jeans. Petrol, Teal, Preußischblau und Graublau sind genau meine Welt, sofern die Farben dunkel genug sind.

Bei Lila bin ich auch relativ anspruchslos, sofern die Farben mittlere Helligkeit haben. Einzig Flieder, Aubergine und Magenta beißen sich mit meinem Hautton. Als Lidschatten kann ich alles zwischen knalligem Violett und Weinrot tragen. Beerentöne passen mir als Rouge oder Lippenstift wunderbar, ja, sogar viel besser als rot und pink! Gräuliche Nuancen find ich auf den Nägeln interessanter als Pflaume. Als Kleidung kann ich gräuliche Nuancen komischerweise nicht tragen.

Grau ist eine Geschichte für sich. Ich kann bis heute schlecht sagen, ob kalte oder warme Grautöne besser funktionieren, geschweige denn ob hell oder dunkler besser aussieht. Auf jeden Fall fühle ich mich weder mit weiß noch schwarz wohl. Wenn ich Klamotten in diesen Farben tragen muss, müssen sie irgendwelche farbigen Details oder Nieten o.ä. besitzen, die es entschärfen.


Kennt ihr eure Farbwelt?
Wie viel Zeit hat es euch gekostet, sie herauszufinden?

Freitag, 17. Oktober 2014

[NOTW] essence - Absolutely Stylish

Ich habe diesen Lack als hässliche Spaß-Beigabe geschenkt gekriegt. Vor ein paar Jahren war's bei uns üblich, neben einem guten Geschenk ein wenig Trash zu schenken. Wenn ich ehrlich bin: Diesen Lack find ich gar nicht mal so trashig! Grüner Schimmer auf braunem Lack ist zwar echt etwas abwegig, aber er fällt auf den Nägeln relativ dezent aus. Der Lack hat die Farbe von 70% Kakao Schokolade, schimmert im Tageslicht grünlich und bei Kunstlicht in allen erdenklichen Farben. Der Auftrag war unkompliziert... aber weil ich's gestern verdammt eilig hatte, sind überall Kerben und Abdrücke drauf...

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Erschreckende Zahlen

Manchmal bringt die gute alte Statistik einen zur Vernunft...