Sonntag, 28. Dezember 2014

[Favoriten] Dezember 2014

Ich kann kaum glauben, dass dieses Jahr fast um ist! Der Monat verging wie im Flug, denn bis auf Uni, Lernen, Essen, Adventskalendergewinnspielen und Bloggen habe ich nix anderes getan. Immerhin war ich im Gegensatz zu November etwas ambinionierter mit der Schminke, was vielleicht auch daran lag dass ich extrem viel ausgemistet habe...

Pflegeprodukte


Ich kam aufgrund des schlechten Lichtes leider nicht dazu die Weleda Cold Cream und die Benefit It's Potent zu fotographieren. Diese fehlen in dieser Übersicht, daher ist hier ein altes Bild verlinkt. Beide Produkte sind perfekt für die kalten Tage. An etwas wärmeren Tagen habe ich obige Produkte benutzt. Ich griff diesen Monat deutlich weniger zu Rosenwasser, weil meine Haut sich wieder eingependelt hat. Im nächsten Monat gibt es neue Bilder meine Pflegeprodukte, versprochen :)

Tagespflege: Weleda - Cold Cream (super, aber fettig), Le Clos des Oliviers – Crème fondante visage (gut, nicht mehr erhältlich)
Augencreme: benefit - It's Potent (gut, aber teuer), Dr. Pierre Ricaud – Renaissance de Nuit (mittelprächtig)
Körperlotion: Yves Rocher - Reichhaltige Feuchtigkeitsmilch Mandel (gut)
Gesichtswasser: Rosenwasser (gut) - Diesen Monat selten benutzt
Deo: Dusch Das - Golden Cashmere (gut)
Parfüm: Fruttini - Ginger Passionfruit - Body Tonic Spray (gut)

Teintprodukte
n meiner Teintroutine hat sich im Vergleich zum November kaum etwas geändert. Ich nutze weiterhin eine Mischung aus der Yves Rocher BB Cream und der Flormar Perfect Coverage Foundation. Als Concealer diente der benefit boi-ing, über den ich schon mehrmals berichtet habe. Meine Haut hat sich zum Glück beruhigt, sodass ich an manchen Tagen keine Foundation brauchte. An solchen Tagen hat auch der Artdeco Perfect Teint Concealer gereicht. Ich muss leider sagen, dass er sich verdammt schnell aufbraucht, weil da nur 1 ml drin ist und die Deckkraft nicht sonderlich hoch ist. Da das Projekt höchstwahrscheinlich im Januar leer gehen wird, gibt es beim Aufbrauchpost einen gesonderten Bericht.
Auf den Wangen gab es aufgrund der Rouge Rotation drei andere Farben. Ich habe mich auf der Stelle in das fliederfarbene Blush von agnes b. verliebt, das leider nicht mehr erhältlich ist. Auf meinen Wangen wird die Farbe komischerweise nicht flieder, sondern pfirsischfarben! Fragt mich bitte nicht wie das geht, aber ich liebe das Ergebnis ^^. Was tut man mit Produkten, die man gerne mag? Rumgeizen, richtig! An den meisten Tagen hab ich dann doch zum Roseton von essence (Best Friends) gegriffen, den es ebenfalls nicht gibt und den ich auch sehr gerne mag. Der orange Blush (Secret It Girl von essence) gefällt mir mittlerweile recht gut, aber er hat nur zu warmen AMUs gepasst, sodass er diesen Monat weniger im Einsatz war. Mehr dazu im entsprechenden Blush Rotation Post.
Hin und wieder gehörte zu der Routine ein Highlighter. In diesem Fall war es der aus der Misslyn Brit Chic LE. Ich hab lange überlegt ob ich ihn fotographieren sollte oder nicht. Da ich ihn aber effektiv nur zehn Mal benutzt habe, kam er nicht mit auf's Bild. Ich weiß nicht, was ich von diesem Produkt halten soll. Aufgrund des Oversprays schaffe ich es immer wieder auf den dunklen Kupferton zu rutschen, was den Highlighter untragbar macht. Wenn ich mal nicht daran komme, weiß ich nie wie viel Schimmer ich bereits im Gesicht habe. Der Highlighter ist nämlich relativ hart gepresst.


Foundation: Yves Rocher - BB Cream Peau Parfaite 6 in 1 - 01 Light und Flormar – Perfect Coverage Foundation – 101 Pastelle
Concealer: benefit – Boi-ing – 01 Light, Artdeco – Perfect Teint Concealer – 3
Rouge:essence - Silky Touch Blush - 30 Secret It-Girl (orange), essence – Mineral Powder Blush 2in1 – 04 best friends (rose), agnès b. - mono b.lush – Rosé orchidee (flieder) 
Highlighter: Misslyn Brit Chic LE

Augenprodukte
Wie im Oktober Post angekündigt werden sich meine Basics in den nächsten 3-6 Monaten nicht ändern. Ich nutze den Bobbi Brown Eyeliner wo es nur geht, damit ich ihn leer kriege, bevor er eintrocknet. Das Augenbrauenpuder von Artdeco find ich nach wie vor genial. Die Brauenbogenfarbe von Catrice ist von der Farbe her ein absoluter Volltreffer. Die UDPP gefällt mir ganz gut. Ich hab diesen Monat hin und wieder auch zum schwarzen Geleyeliner von agnes b. gegriffen, weil grau nicht mit braun harmoniert... Nun hat er auch deutliche Gebrauchsspuren. Das Einzige was mir nicht ganz gefällt ist die Mascara. Dadurch dass sie nun etwas leerer ist als letzten Monat habe ich weniger daneben gepatzt, aber das Entfernen dieser Mascara ist einfach nur grausam ._.


Geleyeliner: Bobbi Brown - Espresso Ink (super), agnès b. - Liner Fidelity – Forever Black (gut)
Augenbrauenpuder: Artdeco – Eye Brow Powder – 03 (super)
Brauenbogen: Catrice – Absolute Eye Colour Eyeshadow – 670 Vanilla & Charles (gut)
Lidschattenbase: Urban Decay – Primer Potion (gut)
Mascara: Catrice – Glamour Doll Volume Mascara (naja)

In Sachen Lidschatten habe ich diesen Monat eine wahrhaftige Schalcht veranstaltet. Ich hab fast jeden Tag etwas anderes ausprobiert, sodass ich effektiv um die zwanzig Lidschatten benutzt habe! Hier erstmal meine Monos:

Essence – Mono Eyeshadow – 35 Party all night (taupe metallic)
Kiko – Bad Girl LE – Macadamia Gold (selbstgepresst)
Kiko – Bad Girl LE – Wein-Lila (selbstgepresst)
Essence – Shooting Star (rose mauve)
Essence – Get ready (kokusnussbraun)


Besonders nennenswert ist die Sleek Arabian Nights Palette, mit der ich des Öfteren mal rumgespielt habe. Ich liebe die Farben *__* Vor allem die beiden Grüntöne und das gold schimmernde Lila haben mir zugesagt. Der goldene Lidschatten ist leider etwas schwach auf der Brust, aber ich hab ihn als Topper benutzt. Erstaunlich häufig hab ich auch zum rose ganz oben links gegriffen. Er erinnert stark an die Farbe Shooting Star vom vorherigen Bild. Die Swatches und einen ausführlichen Bericht zu dieser Palette findet ihr hier.



Und wenn ich mal rotbraun, oliv und grau gebraucht habe, hab ich sie aus der essence Legends of the Sky Palette genommen. Die Palette löst bei mir gemischte Gefühle aus. Ich mag die obere Reihe verdammt gerne, die untere Reihe steht mir leider gar nicht. Ich denke, dass ich die obere Reihe leeren werde und die untere Reihe verschenke. Allerdings würd ich die Dose gerne behalten. Naja, vielleicht hat ja jemand eine Z-Palette oder so etwas ähnliches.

Lippenprodukte
Nachdem ich mich von einigen nervtötenden Lippenprodukten getrennt habe, die mir wirklich gar nicht standen, habe ich in diesem Monat hauptsächlich den schönen Farben gewidmet.
Ich habe die P2 - Color Star Lip Cream Brigitte Bardot aus dem Schrank rausgekramt. Davon hatte ich vor 2 Jahren schonmal ein Exemplar geleert. Mir ist die Farbe mittlerweile ein wenig zu hell, aber ich will sie nicht weggeben, weil ich die Pflege so gerne mag. Ich hab diesen Gloss gerne mit Berry zu einem helleren Magenta gemischt. Ansonsten habe ich MaxFactor - Soft Suede, ein alltagstaugliches rose-gold geöffnet. Ich finde die Farbe total schön, aber leider mag ich den starken goldenen Metallic Effekt auf den Lippen gar nicht. Das ist so einer der Lippenstifte, die ich zuende tragen werde, weil sie so gut pflegen und tragbar sind, aber nicht, weil sie zu meinen Favoriten gehören. Zu meinen Favoriten zählt dagegen Catrice - Purple Passion LE - Berry. WIe der Name vermutem lässt, handelt es sich um einen Pflaumenton der stark ins Lilane geht. Ich fühle mich mit dieser Farbe (im Gegensatz zu rot oder pink) nicht angemalt, obwohl sie schon sehr auffällig ist. Wie bereits im November erwähnt, liebe ich diesen rotbraunen Lipgloss von MNY. Ich finde es jetzt schon schade, dass es ihn nicht mehr gibt und werde mir irgendwann eine ähnliche Farbe zulegen.

P2 – Color Star Lip Cream – 010 Brigitte Bardot (hellrose)
MNY – My Gloss Flakon – 481 (rotbraun)
MaxFactor – Lippenstift - 640 Soft Suede (rose nude)
Catrice – Purple Passion LE – Berry (dunkelpink)

Samstag, 27. Dezember 2014

Kosmetikmord im Dezember

Schon wieder ein Jahr um! Ich sehe nur noch wie die Kalenderblätter an mir vorbeisausen, denn dieses Jahr verging bei lauter Arbeit wie im Flug. In Sachen Kosmetikmord hat sich sehr, sehr viel getan. Ich hab wie immer viel geleert, aber ich habe mich von einem Großteil meiner Sammlung getrennt, weil es dann doch zig Produkte gab, die mir einfach nicht stehen oder die ich wegen Allergien eh nicht nutzen kann. Trotzdem habe ich dieses Jahr auch enorm viel erhalten. Mehr zu diesem Thema gibts bei der Jahresabrechnung und bei den Neujahrsvorsätzen.

GELEERT

Colgate Total Original
Ich hab ja schon oft versucht, die Zahnpasta zu wechseln, weil mir die Colgate Zahnpasta einfach zu teuer ist. Manche Zahnpastas reinigen nicht, andere verbrennen einem vor lauter Minzgeschmack die Zunge und andere enthalten so viele Scheuerpartikel, dass die Zähne darunter leiden. Ich weiß, viele stehen auf diesen Scheuerkram und auf Bleichmittel, aber ich halte davon Abstand, weil ich damit leider schon böse und schmerzhafte Erfahrungen hatte. Am Ende fand ich leider nichts Zufriedenstellendes, sodass ich dann doch wieder eine Colgate gekauft habe. Die Zahnpasta ist leider nicht ergiebig, teuer, erfüllt sonst jeden Wunsch. Ich hab mir jetzt Alverde Nanaminze gekauft.

Empfehlung: Ja, wenn ihr keine sonderlich scharfe Zahnpasta mögt, die nicht scheuert
Nachkaufen: Wenn ich nix Besseres finde.
Note: 1

Claires - Lidschattenpalette Grau
Ich  glaube, dass diese Lidschattenpalette keinen besonderen Namen hat. Es befanden sich 6 Töne zwischen schwarz und weiß darin, die ich jetzt wie folgt betitel: schwarz, warmes grau, kaltes grau, anthrazit, silber und weiß. Alle Farben bis auf das schwarz schimmern. Ich hab die Palette einst bei einem Gewinnspiel gewonnen und mich sehr darüber gefreut, weil ich damals noch nicht so viele graue Lidschatten hatte. Doch grau ist an mir ein Segen und Fluch zugleich. Warme Nuancen machen mich unheimlich fahl, kalte Nuancen wirken nur in Kombination mit Kleidung in kalten Tönen gut. Schwarz und weiß stehen mir überhaupt nicht und da ist es ganz egal, wie ich sie kombiniere! Alleine um das herauszufinden, hat sich diese Palette schon gelohnt.

Allerdings war die Qualität dieser Palette sehr durchwachsen. Während silber, kaltes grau und anthrazit eine gute Farbabgabe hatten, aber nicht mehr als 4 Stunden auf den Lidern gehalten haben, konnte ich die anderen drei Farben komplett in die Tonne kloppen. Das kalte grau und das silber habe geleert, weil ich entsprechend viel verbraucht habe, um die Farben zu schichten. Das Anthrazit war gegen Ende noch zu 3/4 voll, aber ich hatte keine Lust die Palette nur wegen dieser Farbe zu behalten, zumal ich noch weitere Anthrazit habe. Der Rest der Palette wanderte in den Müll. (Das Bild oben ist etwas älter. Ich wollte, dass ihr die Farben seht.)
Summa Sumarum: (a) Ich kaufe mir keine warmen Grautöne mehr (b) und wenn ich mir Lidschatten kaufe, dann hochwertigere und (c) eine komplett graue Palette kommt mir nicht mehr ins Haus, denn so häufig nutze ich grau dann doch nicht.
Ich weiß aber nicht, ob ich grau überhaupt noch kaufen brauche. Ich hab jetzt noch 5x anthrazit, 2x kaltes grau, 2x silber, 3x hellgrau. Ich habe auch schon überlegt, ob ich da mal ein wenig was verkaufen, aber es geht schlecht. essence Party Time (anthrazit) und Kiko Pearly Grey (kaltes grau) sind halbleer, sie werden wieder zur Nutzung rausgekramt. Dann gibt es dann noch die beiden Einzellidschatten aus der essence Moonlight Collection (dunkles silber und anthrazit), die farblich 100% mein Fall sind und von denen ich mich nicht trennen möchte. Der Rest ist in Paletten verbaut. Okay, dann gibt es noch ein stark glitzerndes schwarzes Pigment, bei dem ich noch nicht weiß, ob ichs behalten werde... Und beim Naturkosmetik-Duo (anthrazit und silber) weiß ichs auch noch nicht, weil ichs fast schon kommen sehe, dass ich mir dann ein helles silber nachkaufen muss >.<

Empfehlung: Nein
Nachkaufen: Nein, aber das silber und das kalte grau würde ich so ähnlich nachkaufen
Note: 4

Guhl – Tiefen Aufbau Shampoo & Spülung mit Monoi Öl

Es ist für mich mittlerweile verdammt schwer geworden Haarprodukte für geschädigtes und trockenes Haar zu finden die keine Sheabutter enthalten und nicht extrem viele Alkohole haben. Beim letzten durch-die-Regale-schlendern hab ich die rosafarbenen Flaschen von Guhl entdeckt und sie auf gut Glück mitgenommen. Meine Haare sind sauber, fluffig, glänzen aber nicht so dolle. Das Produkt tut was es soll, macht keine Schuppen und ich bin zufrieden. Ich hab sie Ende Juli gekauft, also haben sie bei wöchentlicher Wäsche gut 4 Monate gehalten. Die nächsten Flaschen stehen bereits im Schrank. Von der Reihe gibt es noch ein Haaröl, aber das werd ich mir nicht kaufen, weil es eine Silikonbombe ist. Die Kur probiere ich vielleicht irgendwann auch mal aus.

Empfehlung:
Nachkaufen: Bereits geschehen
Note: 2

Nivea Beauté - Calcium Power Nailpolish - 28 Showgirl

Rosafarbener Nagellack mit kupfernen und goldenen Schimmerpartikeln sieht in der Flasche verdammt edel aus. Steht mir auf den Fingern leider gar nicht. Während ich solche Farben auf den Wangen tatsächlich tragen kann (sofern sie nicht zu metallisch sind), sehen sie an meinen Fingern aus als hätte ich mich verbrannt. Letztenendes habe ich dann doch beschlossen, den letzten Rest mühsam aufzubrauchen und jetzt ist er endlich in der Tonne. Die Qualität war leider mittelprächtg. Er hielt zwar relativ lange auf den Nägeln, war aber erst mit drei Schichten streifenfrei. Ich mag diese Farbe an mir leider gar nicht und werde nie wieder mehr Nagellacke kaufen, die nur annähernd mit Gold, Lachs oder Kupfer verwandt sind. Diese Nagellack fällt definitiv in die Kategorie Lehrgeld.

Empfehlung: Nein, den gibts auch nicht mehr.
Nachkaufen: Oooooh neeeein!
Note: 4


The Body Shop – Wild Argan Oil Body Scrub*
Eigentlich sind Peelings so gar nicht meine Welt. Die meisten Peelingkörner sind mir zu hart, zu grob und dazu kommt noch, dass ich nach dem Peeling meist trockenere Haut habe als zuvor. Ja, ich hatte das Produkt Peeling eigentlich komplett aus meinem Gedächtnis verdrängt.
Lilith hat mich aber massiv mit dem Arganölpeeling von The Body Shop angefixt, weil die Partikel klein sind und es keinerlei Seifenbestandteile enthält! Ich hab vom Body Shop eine Probe abfüllen lsasen. Ich muss sagen: Das Peeling überzeugt auf ganzer Linie und ich bedanke mich bei Lilith für diesen Tipp! Die Partikel sind fein gemahlene Nussschalen, das Peeling recht ölig und pflegend und es duftet unheimlich lecker nach Nüssen! Auch wenn es eigentlich weniger fürs Gesicht geeignet ist, hab ich's auch hierfür benutzt und auch da war es gut, wenn auch nicht ganz so wie für den Körper. Die Fullsizegröße kostet 14€ und enthält 200ml. ich würde es mir nachkaufen, aber ich weiß nicht, was ich mit 200ml Peeling soll. 50-100ml würden für mich ein ganzes Jahr reichen, weil ich so etwas nur alle paar Wochen brauche! Was nun?! Ich hoffe, dass The Body Shop irgendwann 20% Rabatt hat, dann werd ichs mir vermutlich kaufen, weils dann genauso teuer wäre wie das LUSH Buches de Noel. Kann mir bitte jemand Bescheid sagen, wenn es so eine Aktion gibt? Ich denke, einige von euch kaufen öfter bei TBS ein als ich...

Empfehlung: Ja
Nachkaufen: Sehr wahrscheinlich
Note: 1


Balea – Milch & Honig Maske
Es kommt ja relativ selten vor, dass ich mir Masken kaufe. Doch jetzt, wo meine Haut nur noch am spinnen ist, hab ic'hs einfach mal probiert und mir auf gut Glück die Milch & Honig Maske von Balea gekauft. Zwei Beutelchen sollten für je eine Anwendung reichen. Dennoch ist mir vollkommen unklar, wie man einen ganen Beutel aufs Gesicht schmieren soll. Ich war schon mit einem halben Beutel total überfordert! Letztlich hat ein Beutel für 4 Anwendungen gereicht und dann blieb noch ein Rest als Handcreme über! Das Entfernen war leider nicht so lustig, weil Kosmetiktücher und Wattepads zerflauscht wurden und ich dann massig Flusen im Gesicht hatte. Mit einem Mikrofasertuch ging es besser, aber dann stank das Tuch nach Honig und musste direkt in die Wäsche.

Die Pflegewirkung des Produkts solide. Meine Haut war spürbar glatt und musste drei Tage nicht mehr eingecremt werden. Das einzige was mich an diesem Produkt stört ist, dass man es nicht auf gereizter Haut anwenden kann. Es fängt dann fürchterlich an zu brennen :/ Es ist also kein SOS-Produkt, wenn man nach einer Erkältung trockene Haut hat, sondern eher eine intensivere Tagescreme für Zwischendurch. Zum einen ist es gut, dass die Beutel so ergiebig sind, zum anderen hab ich nicht viel davon, einen Beutel an 4-5 nachfolgenden Tagen zu nutzen, damit ich ihn endlich wegwerfen soll. Hand auf's Herz: Pappt ihr euch wirklich einen ganzen Beutel Maske ins Gesicht?!

Empfehlung: Ja
Nachkaufen: Ja
Note: 1-

Lacoste – Eau de Lacoste – Sensuelle*
Ich hab dieses Pröbche offiziell nun doch als "geleert" gewertet, obwohl ich die letzten 30% weitergegeben habe. Sensuelle ist ein sehr schwerer Duft, der an mir nach Vanille und Moschus riecht. Lustigerweise ist keines dieser Duftnoten drin, denn laut Parfumo besteht der Duft aus: Rosa Pfeffer, schwarze Johannisbeere, Feige, Rose, Duftwicke, Gladiole, Nougat, Amber und Patchouli. Es ist ein Abendduft, der mir an manchen Tagen gefällt und an manchen Tagen gar nicht. Der Duft ist tragbar, aber irgendwie ist er nix für die Uni oder zwischendurch. Meine Mutter ist schwer angetan, aber sie steht eh auf schwere, blumenlastige Düfte mit starker Vanillenote.

Empfehlung: Wer auf schwere Vanille-Pfeffer-Rosendüfte steht
Nachkaufen: Nein
Note: /

Rival de Loop - Clean & Care – Make-up Entferner Balsam


Fleißige Leser wissen, dass ich seit knapp zwei Jahren immer LUSH Ultra Bland zum Abschminken benutze, weil ich mit sehr vielen Abschminklotionen, Waschgels etc Probleme habe. Weil so eine Dose aber ca. 10€ kostet probiere ich hin und wieder etwas anderes aus. Nach meinen Totalreinfällen bei Alverde und Balea bin ich auf dieses Produkt gestoßen, was von vielen Bloggern früher gehyped wurde. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe sagte auch dass es klar geht, denn hier ist kein Cocamidopropyl und auch nicht so viel Alkohol drin, also kann es nicht brennen. Die ersten Wochen ging es ganz gut, aber danach reagierte meine Haut wie immer mit Trockenheit, Mitessern und Ekzemen. Da das Produkt fast leer war, hab ich es die letzten 5 Male auch noch benutzt und dann triumpfierend in den Müll geworfen. Warum zum Geier kommt meine Haut mit keinem stinknormalen Abschminkzeug klar?! Nun, das ist leider nicht die einzige Sorge, denn dieser Entferner versagt gnadenlos bei wasserfester Mascara und Geleyeliner. Alles andere geht damit super und ohne Ölfilm, aber dafür brauch ich mir keinen Entferner kaufen.

Empfehlung: Nur, wenn ihr keine wasserfesten Produkte nehmt
Nachkaufen: Nein, da allergische Reaktion
Note: 4

Weleda - Schwangerschafts Pflegeöl*

Nein, ich bin nicht schwanger, aber ich hatte zufällig eine Probe vom Pflegeöl erhalten und konnte es nicht abwarten, es zu testen. Ich wollte wissen, wieso die ganzen schwangeren Bloggerinen darauf schwören. Ich kann den Hype nachvollziehen. Das Öl riecht gut, zieht relativ flott ein und macht die Haut einfach nur weich. Eigentlich wurde so etwas geschaffen, um Dehnungsstreifen entgegenzuwirken. Ob es dauerhaft etwas bringt, weiß ich nicht. Aber es hat meine verdammt trockene Haut am Ellenbogen im Nu geholfen und sich damit zu massieren ist göttlich! 2 ml haben gerade mal 4 Tage gereicht. Die Inhaltsstoffe (Mandelöl, Weizenkeimöl...) sind grandios. Schade, dass das Produkt so verdammt teuer ist. 100 ml kosten knapp 14€! Vielleicht kennt jemand ein ähnliches Öl, das etwas preiswerter ist. Andererseits weiß ich nicht, ob es wirklich so schlau ist, immer nach günstigeren Alternativen zu suchen. Sonnenblumenöl und Olivenöl bewirken auf meiner Haut nämlich gar nix.

Empfehlung: Ja
Nachkaufen: Vielleicht, grad ist es etwas teuer
Note: 1


WEGGEWORFEN

Catrice – Stay On! Lippenstift – 070 Lasting Dream (mauve)

Ein trockener, mauvefarbener Lippenstift, den es vor Ewigkeiten mal gab. (Im Bild der Lippenstift oben) Ich habe ihn vor der XXXXL Catrice Umstellung beim Ausverkauf gekauft und dachte ich hätte damit die Traumfarbe überhaupt gefunden. Wer Lila mag, mag sicher auch mauve und flieder aber Pustekuchen. Diese Farbe ging an mir zwar tragbar, aber leider nur wenn ich mich entsprechend lilalastig geschminkt habe. Außerdem war der Lippenstift so zäh, dass ich ihn alleine nicht tragen konnte. Zusammen mit Cute Rose ging's, aber die daraus resultierende Farbe war heller und hat mich noch leichiger gemacht. Ich habe 50% geleert und den Rest weggeworfen.

Empfehlung: Nein, gibts nicht mehr
Nachkaufen: Nein
Note: 4

Esprit – Moisturizing Color Lipstick – 200 Cute Rose (hellrosa)
Ich wollte schon immer einen rosanen Lippenstift haben und bin dann beim Esprit Ausverkauf auf diese helle, warme Nuance gestoßen. (Im Bild der Lippenstift unten) Da ich damals eine innige Liebe zum P2  Brigitte Bardot Gloss hatte (der übrigens auch heller als meine Lippen ist), musste ich ihn mitnehmen. Anfangs hat er mir noch recht gut gefallen, aber je öfter ich ihn trug, stellte ich fest, dass mir die Farbe eigentlich viel zu hell ist. Der Lippenstift ist halbdeckend und zaubert aufgrund der viel zu hellen Farbe so ein Trockene-Lippen-Effekt auf den Mund, obwohl er genauso gut pflegt wie ein Lippenpflegestift! Dabei ist der Lippenstift qualitativ eigentlich 1a: Er ist einfach aufzutragen, pflegt und hält 2-3 Stunden. Die Farbe war für mich also solo nicht tragbar. Was tun? Richtig, mit dem Lippenstift da oben mischen. Das Gemisch bekam eine 1a Konsistenz, war aber von der Kategorie "tragbar, aber irgendwie nicht das Wahre". Ich hab mich über ein Jahr dazu gezwungen, dieses gut pflegende Gemisch auf den Lippen zu tragen, war aber nie damit glücklich, weil es nur zu lilanem und grauen Lidschatten gepasst hat! Letztlich habt ihr mich überredet mich von beiden Lippenstiften zu trennen, sodass ich den halben Lippenstift weggeworfen habe.

Empfehlung: Ja, wenn euch die Farbe steht, aber es gibt ihn nicht mehr
Nachkaufen: Nein, gibt es nicht mehr.
Note: 2

AUSSORTIERT
agnès b. - b.Glossy! Stick – Sakura Rose


Wenn ich an dieses Produkt denke, muss ich weinen. Ich wollte es schon seit ich das erste Mal einen ccb Paris Katalog in den Händen gehalten habe, unbedingt diesen Gloss Stift haben. Die Farbe ist süß, der Name sowieso, das Finish ist göttlich und die Pflegewirkung laut agnes b. Dauerkunden genial. Nach vielem Betteln durfte ich diesen Lippenstift endlich kaufen. Allerdings lag er aufgrund der ganzen ultra genialen P2 Color Star Lipcreams im Schrank rum. Jetzt, wo ich mich von zwei Lippenstiften getrennt habe und irgendetwas helles im Schrank brauche, wollt ich mich endlich um diesen teuren Schatz kümmern und siehe da: Ich vertrag ihn nicht. Nein, er ist nicht gekippt, er riecht gesund und die Konsistenz ist immer noch der Hammer. Aber es ist diese gottverdammte Sheabutter drin. Vielleicht kennt ihr das: Von manchen Produkten KANN man sich einfach nicht trennen und man gibt sich dann doch eine Ruck diese auszuprobieren, weil man sie seit Ewig und einen Tag tragen wollte. Da ich bereits erwartet, dass der Versuch in die Hose gehen kann, habe ich ihn mir nur auf den Handrücken geswatched und anschließend mit einem Lippenpinsel auf die Lippen gepinselt. Der Stift ist wunderbar aufbaubar, nutzt sich aber extrem schnell ab. Ich war zwei Stunden lang glücklich, danach wurden meine Lippen extrem spröde und ich bekam ein leichtes Ekzem. Ich kenne diese verdammte Reaktion, die hab ich bei 90% aller Lippenpflegen. Da saß ich nun in der Uni und wollte fast heulen, weil mein 14€ teurer Lippenstift ein Schuss in den Ofen war. Ich bin froh, dass ich diesen Lippenstift nur indirekt benutzt habe, denn dadurch habe ich ihn nach 2x swatchen verkaufen können und habe damit eine andere Frau mit diesem schicken Lippenstift glücklich gemacht. Denn dass ich ihn nicht vertragen habe, liegt an meine Sheabutterallergie und nicht am Produkt selbst.

Was lernen wir daraus?
- Behalte bei teuren Produkten mindestens zwei Wochen lang die Umverpackung. Falls du dann doch auf etwas reagierst, kann man sich die Inhaltsstoffe notieren und überlegen woran das lag. Außerdem können manche Produkte aufgrund von Allergien zurückgegeben werden. (Apropos: Wie sieht es aus bei Parfümerien?)
- Kauf dir weniger und probiere die Sachen sofort oder zumindest im gleichen Kalenderjahr. Und sei es nur einmal oder als indirektes tragen. Dann läufst du keine Gefahr dir ein ähnliches Produkt zu kaufen, was du leider auch nicht verträgst.
- Sheabutter und ich werden keine Freunde. Never.

Misslyn - Brit Chic Highlighter
Auch das ist wieder ein sehr trauriger Fall. Ich liebe die Optik dieses Highlighter und als ihn geswatched habe war es Liebe auf den ersten Blick. Ich hab ihn letzte Woche geöffnet und mich so sehr darauf gefreut, ihn zu benutzen... bis ich nach zweimal tragen festgestellt habe, dass diese kupfernen Striche aus dem Highlighter einen Bronzer zaubern und dann leider in einer Farbe, die gar nicht zu meinem Teint passt. Es hat nichts mit zu dunkel zu tun sondern es ist, als würde sich die Farbe extrem mit meiner Hautfarbe beißen. Ich schaute in den Spiegel und das erste was ich tat war wegwischen. Wer mich kennt weiß, dass ich das verflucht selten mache. Also habe ich diesen wunderschönen Highlighter aussortiert... Meldet euch, wenn ihr diesen Highlighter haben wollt.

UND SONST SO?
Die XXXL Diskussion über Blogger, Kaufsucht und so...
<Muddelchen hat mit ihrem ellenlangen Post eine sehr interessante Diskussion angeregt, die auch wunderbar in diesen Blog passt. Es geht in diesem Eintrag über sehr viele Eigenheiten der Blogger, ums Anfixen, rumhaulen, verlosen, aussortieren, ... Eigentlich alles, was die Bloggerwelt so ausmacht. Ihr werdet sicher von der Länge des Beitrags und der Kommentare (bei denen ich auch sehr fleißig dabei war) erschlagen werden aber es lohnt sich, jedes einzelne Wort zu lesen.

Paddys Mascara-Bürsten-Guide
Ich hab mich ja schon immer gefragt, wieso die eine Mascara bei Frau X gut aussieht und bei Frau Y mies. Da ich Doppelreihenwimpern habe komme ich nicht mit jedem Mascaratyp klar. Die geraden und kugelspitzigen finde ich SEHR mühsam aufzutragen und leider führen sie dazui dass meine zweite Reihe noch schlimmer absteht. Eigentlich mag ich die dicken flauschigen Bürsten am meisten. Wer wissen will welche Mascara wie aussieht und was der Bürstentyp so kann, sollte bei Paddy vorbei schauen.

Augenbrauen Stylen
Bobby hat einen sehr langen und ausführlichen Post geschrieben, was man alles mit seinen Augenbrauen anstellen kann, damit sie besser aussehen. Ich fand diesen Post sehr informativ. Das Vorher Nachher Bild muss man gesehen haben :D

Signatur erstellen
Wer sich schon immer gefragt hat, wie man eine graphische Signatur unter seine Posts erstellt, findet bei Icke Bin Et eine Anleitung. Ich bin einfach nicht auf die Idee gekommen das im Template zu ändern und hab mich echt gefragt, ob die Blogger wirklich bei jedem Post Lust haben jedes Mal dieses öde Bild hochzuladen! Es geht einfacher, als man denkt. Mal sehen ob ich nachziehen werde.

Eyeliner Wing ziehen
Eine ebenfalls gute Anleitung habe ich bei Smoke & Diamonds zum Thema Eyelinerwing gefunden. Leider funktioniert der Tipp trotz der tollen Bilder bei mir nicht ganz so gut. Ich finde die Verlängerung der unteren Wasserlinie nicht, weil ich die Tangente quasi überall anlegen könnte! Vielleicht trügt oder blockiert mich da auch einfach mein künstlerisches Auge. Die Wasserlinie endet ja eigentlich auf halber Augenhöhe, also ändert sie auch die Krümmung?!! Und wo sie den Pinsel ans Auge hält ist es ja auch keine Tangente? Ich bin verwirrt... Meine Wings sehen immer so aus wie auf ihrem ersten Bild *seufz* Vielleicht kennt ihr euch damit besser aus als ich ^^"

Concealer Tipp gegen Augenringe
Ich hab bei The Beauty Department (wieder) einen interessanten Tipp gelesen. Dieses Mal geht es um das Thema Concealer und Augenringe. Es wird beschrieben dass man zwei Nuancen benutzen sollte und ich find den Tipp gar nicht mal so schlecht :)
Den Rouge Tipp vom letzten Mal hab ich übrigens mehrmals ausprobiert. Es stimmt tatsächlich, dass das Pink weniger knallt wenn man eine warme Farbe daneben pinselt, aber leider bin ich einfach der falsche Typ für Pink und für extrem warme Farben. Dieser Trick hat es leider nicht ganz retten können... Daher trenne ich mich doch ein für alle Mal von pinkem rouge. Byebye!

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Kosmetische Weihnachtsgeschenke

Hallöchen!
Ich hoffe, ihr habt einen schönen Heiligabend verbracht. Weil das Fernsehprogramm zu Weihnachten (mal wieder) so scheußlich ist, hab ich beschlossen, meine Geschenke zu fotographieren und den Blog auszumisten. Wundert euch bitte nicht, wenn es in nächster Zeit ein paar Deadlinks gibt oder wenn die Tags spinnen, ich werde einige der alten Posts löschen bzw zu monatlichen Postings zusammenfassen. Die, wo es viele Kommentare gab, bleiben natürlich.

Gestern Mittag hat mir der Postbote meinen Gewinn von Talasia vorbeigebracht. Ich habe zwei MaxFactor Cremelidschatten gewonnen :) Nochmal danke dafür ^^
Die Nuancen Copper (ein rosastichiger, heller Kupferton) und Onyx (ein schimmerndes Anthrazit) sind zugleich meine allereresten und einzigen Cremelidschatten. Copper hab ich gestern Abend als AMU getragen. Die Farbe fällt (an mir) sehr dezent aus und ich mag sie jetzt schon hundert Mal mehr als gold! Copper kam genau zur richtigen Zeit, denn ich hatte gestern einen Bad-Makeup-Day. Cremelidschatten drauf, mit Taupe verblenden, basta. Hat sehr viel Ärger erspart xD Ich denke Onyx wäre eher etwas für Silvester, findet ihr nicht? Bin gespannt ob er sich auch als Base tragen lässt.





Freunde von mir haben mir eine Freude aus den Staaten mitgebracht, nämlich vier MAC Lidschatten. Nochmal danke für die gelungene Überraschung! Damit hätt ich nun alle MAC Nuancen, die mich jemals angesprochen haben und die ich einzigartig finde ^^ Ich hab mir vor zwei Jahren Paradisco gekauft,  ein rose-koralle-gold. Das wäre der fünfte im Bunde.
Vex ist ein warmer, schimmernder Grauton, der je nach Lichteinfall so ziemlich alles zwischen grün und rosa ist. Trax ist von der Grundfarbe weinlila, schimmert aber kupfern. Mit Greensmoke hab ich endlich einen kalten Ton zwischen Olivgrün und Antikgold. Humid war übrigens der erste MAC Lidschatten, der mich überhaupt angefixt hat. Der Grund dafür ist ganz simpel: Er erinnert mich an einen Lidschatten, den ich 2010 geleert habe. Ihr fragt euch sicher: Ja, wieso nicht Sumptuos Olive, Expensive Pink oder Club, da sind die doch alle verrückt nach... Nun, die Farben stehen mir echt null. Und Satin Taupe hab ich in 10 ähnlichen Nuancen bereits im Schrank xD




Gab es bei euch ebenfalls Kosmetik unter dem Tannenbaum?
Wenn ja, was?

Mittwoch, 24. Dezember 2014

[NOTW] Kiko – Nail Polish – 347 Dark Green


Bei der Aktion Lacke in Farbe und Bunt gab es dieses Mal das Thema Tannengrün. Das ist nicht nur weihnachtlich, sondern auch eine Farbe die mir sehr zusagt. Ich habe mich sehr gefreut endlich meinen tannengrünen Kiko Nagellack rauszukramen. Er ist dunkler, als ich erwartet habe. Ich würde es mal als Parkbankgrün bezeichnen, aber ich liebe diese Farbe!

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen Lesern und deren Familien und Freunden ein frohes Weihnachtsfest.
Lasst euch euch beschenken und genießt die Feiertage!




Graphik: webneel.com

Dienstag, 23. Dezember 2014

Rouge Rotation #4

Für den Dezember habe ich mir eher winterliche Rouges, also kalte und intensive Farben, rausgekramt. Damit ich dennoch mit den Looks variieren kann, blieb das orange vom letzten Mal drin, was eine definitiv warme Farbe ist. Hier meine Auswahl:




essence - Best Friends

Dieses Rouge habe ich schon einmal für eine Blush Rotation rausgekramt und auch damals schon gemocht. Es ist ein abgeschwächtes rosa, das sich ausnahmslos zu allen Looks tragen lässt. Ich würde mir so eine Farbe auf jeden Fall nochmal zulegen, aber dann mit besserer Farbabgabe. Das ist nämlich alles, was mich an diesem Rouge nervt. Es verbraucht sich recht schnell. Vormals war in der Mitte ein Hubbel und den hab ich nach einem Monat platt gekriegt o_O

essence - Silky Touch Blush - 30 Secret It-Girl
Secret It-Girl hatte ich bereits zur letzten Runde rausgekramt. Es handelt sich um ein nicht ganz so knalliges Orange, welches wunderbar in den späten Herbst passt. Die Farbe ist sehr warm und daher nicht für jedermann tragbar. An mir geht es mit neutralen und warmen AMUs ganz gut, aber kalte Farbe und grau sehen damit einfach nur komisch aus. Ich kann ihn nicht direkt auf den Wangen tragen, da er sich mit meinen Sommersprossen beißt. Mit Foundation gefällt mir das Ergebnis aber. Allerdings ist und bleibt Secret It Girl kein Nachkaufkandidat, sondern lediglich ein Rouge an dem ich meinen Spaß haben möchte. Ich werde es im nächsten Jahr weiterbenutzen und wenn ich irgendwann feststellen sollte, dass es doch nix für mich ist, kann ich mich immer noch davon trennen.

Catrice – Defining Blush – 070 Pinkerbell
Dieses Blush ist mehr als pink - Es ist knallpink und matt! Ich habe es mal in einem Gewinnspiel gewonnen und war mir sehr unsicher, ob ich solche Farben überhaupt tragen kann. Solche krassen Pinks sind ja eher etwas für Blassnasen und Wintertypen xD Auf jeden Fall hat das Rouge eine enorme Farbabgabe, sodass es nicht ganz einfach ist, es dezent auf die Wangen zu pinseln. Ich musste leider feststellen, dass sich diese Farbe enorm mit meinen Sommerprossen beißt. Sie wirkt, als hätte ich mich an den Wangen verbrannt, was für Pink eigentlich komisch erscheint. Wenn ich Foundation trage, sieht das Ergebnis etwas homogener aus, aber die Farbe sieht an mir einfach nicht aus. Ich gebe es ein für alle Mal mit den Blushfarben pink und rot auf. Dieses schöne Blush wandert mit ausdrücklicher Empfehlung an Wintertypen weiter.

agnès b. - mono b.lush – Rosé orchidee
Ich habe mich sehr auf dieses untypische und seltene gräuliche Flieder gefreut und bereue es absolut nicht, dass ich es mir gekauft habe. Bei solchen Farben ist man immer etwas skeptisch, wie sie an einem aussehen. Es ist so eine dieser Farben, die an einem entweder total scheußlich oder total gut aussehen xD Mir gefällt diese verdammt gut auf den Wangen. Es wird an mir beerenfarben und gibt ein wenig Kontur. Ich bin erstaunt, zu wie vielen Farben ich diese sehr unübliche Farbe tragen konnte: Braun, Grau, Petrol, Lila, Taupe, .... Lediglich zu Karamelltönen sah sie etwas seltsam aus. Langsam bereue ich es, dass ich kein zweites Exemplar davon erstanden habe.

Bobbi Brown - Blush - 05 Plum
Zu Weihnachten und Silvester möchte ich dann noch das Bobbi Brown Rouge Plum benutzen, welches ich zum Geburtstag erhalten habe. Da es mein teuerstes Blush ist, möchte ich es nur zu bestimmten, besonderen Ereignissen tragen. Das Blush ist verdammt pigmentiert. Es handelt sich um eine sehr außergewöhnliche Farbe zwischen lila, flieder und weinrot, welche definitiv nicht an jeder Person funktioniert. Aber ich liebe dieses Teil dafür umso mehr *__* Eine Bewertung kann ich hierzu nicht abgeben, weil die Feiertage ja noch kommen.




Fazit dieser Runde
Diese Runde war voller interessanter Farben und Erkenntnisse. Ich habe festgestellt, dass mir pinke Blushes überhaupt nicht stehen und trenne mich daher auch von meinem letzten Exemplar Pinkerbell. Am universellsten war Best Friends (mauve-rosa) von essence, definitiv ene Farbe die ich mir so ähnlich nachkaufen werde. Aber auch der sehr spezielle Fliederton Rose Orchidee hat mir sehr zugesagt. Was ich von Secret It Girl (orange) halten soll ist mir unklar. An manchen Tagen mag ich die Farbe, an anderen weniger. Sie bleibt vorerst. Jetzt freue ich mich auf Weihnachten und darauf, den Bobbi Brown Blush zu tragen :)

Ich wünsche euch besinnliche Feiertage!

Montag, 22. Dezember 2014

Das war 2014...

Schönste Momente:
- Schlechte 80er Jahre Musikvideos nach einer Flasche Met anschauen
- In einer befüllten Straßenbahn zu dritt "The Lion Sleeps Tonight" im Kanon anstimmen. (Nein, wir haben nichts getrunken)
- Nach einer technischen Panne beim Karaokeabend das Pokémon Intro mit ca. 30 Kommilitonen anstimmen - Und jeder konnte noch den Text!
- Karaoke-Koch-Met-Abende

Eindrücklichste berufliche Erlebnisse:
Chef vertreten. Es war eine schöne, aber verdammt anstrengende Abwechslung.

Die besten Ideen:
Urlaub einreichen und von jetzt auf gleich wegfahren.

Die hirnrissigste Idee:
siehe oben.

Größtes Abenteuer:
Ohne sich nur ansatzweise über die Stadt informiert zu haben nach Rom zu fliegen.

Wichtigste Songs:
Ich finde keinen Song besonders "wichtig". Hier folgt eine Liste 50 interessanter und guter Songs, die ich sehr oft gehört habe. Schwerpunkt dieses Jahr: Melancholisch und kraftvoll, Genre egal. Es sind aber auch Songs dabei die nicht ganz in die Reihe passen. Ich hoffe ich verstöre euch nicht, dass ihr in der Liste eigentlich ALLES außer Hiphop und Jazz findet und überwiegend Elektro und Metal. Hört rein, wenn ihr Zeit habt :)
  1. A Life [Divided] - Doesn't Count - Liebe auf den ersten Blick
  2. Alan Morris & Sequentia - Blind (Original Mix) - Dieser Break ♥
  3. And One - Timekiller - Klassiker...
  4. Armin van Buuren - 24 (Original Mix) - Toller Trancesong für tolle Serie! 
  5. Apocalyptica feat. Matthias Sayer - Hope Vol.2 - Diese Stimme ♥
  6. Apoptygma Bezerk - Kathys Song (VNV Nation Remix) - Dauerschleife...
  7. ATB - Hold you (Alex M.O.R.P.H. Remix) - SO geht clubbing!
  8. ATB feat. Stanfour - Face to face (Junkx Remix)
    - Ja, ich höre den Song nur wegen der Stimme.
  9. Avenged Sevenfold - Strength of the World - Metal Ohrwurm!
  10. Breaking Benjamin - The Diary of Jane - Dauerbrenner
  11. Creed - Bullets - Ein untypisch harter Song für Creed
  12. David Guetta feat. Sam Martin & Avicii - Lovers of the sun (Stadiumx Remix)
    - Nach zehn Jahren ein hörbarer Guetta Song... 
  13. Die Apocalyptischen Reiter - Der Weg - 1000x gehört...
  14. Depeche Mode - A pain that I'm used to - Dieser zerschredderte Synthesizer ♥
  15. Depeche Mode - In your room - Sehr beklemmender Song, der einen sehr berührt
  16. Depeche Mode - Martyr - Ohrwurm!
  17. Depeche Mode - Never let me down again - Klassiker :)
  18. Depeche Mode - The sinner in me - Noch so ein beklemmender Song
  19. Epica - Canvas of Life - Einer der schönsten Songs ever ♥
  20. Epica - Sancta Terra - Simone, deine Stimme ♥
  21. Example - Midnight Run - geniales Dubstep-Hiphop-Elektro-Irgendetwas
  22. Eluveitie - A Rose for Epona - Liebe auf den ersten Blick
  23. Farmer Boys - For the world to sing - Sarkastisch und genial. Die Stimme sowieo ;-)
  24. Farmer Boys - In my darkest hour - Den Song höre ich seit 5 Jahren Dauerschleife...
  25. Gareth Emery feat. Mark Frisch - Into The Light (Alex M.O.R.P.H. Remix) - Mehr davon!
  26. Hurts - Wonderful Life - Berührt mich immer noch sehr
  27. Imagine Dragons - Radioactive - Ohrwurm! Welcome to the new age... 
  28. Jamison Randall - Once More - Dubstep nicht ganz so zerschreddert
  29. Livingston - Drop The Halo - Bester Track aus dem zweiten Album
  30. Livingston - Once Again - Bester Track aus dem ersten Album
  31. Stanfour - Lonely Life - Früher nie gehört, jetzt umso mehr! 
  32. Olly Murs - Dear Darlin' - Ich mag die traurige Atmosphäre
  33. Pendulum - Witchcraft - Kann man übelst drauf abgehen
  34. P.S. Kabelsalat - Hate you - Nichts für ruhige Gemüter!
  35. Schiller mit Heppner - Dream of you - Immer noch schön wie damals
  36. Silverchair - Emotion Sickness - Grunge-Opera!
  37. Static-X - So - Wenig Worte und doch berührt es einen sehr. R.I.P. Wayne
  38. Symphony X - Dehumanized - Ohrwurm
  39. Symphony X - When all is lost - Einer der schönsten Metal Tracks
  40. Tangle - Halcyon - Zufällig guten Trance entdeckt
  41. TesseracT - Nocturne - Ich MUSS hier immer mitsingen
  42. TesseracT - Resist - Meisterwerk der Mehrstimmigkeit
  43. The Birthday Massacre - Red Stars - Mehr davon bitte!
  44. Tomcraft - Loneliness - Uuuh, der ist alt aber immer noch gut!
  45. Volbeat - Evelyn - Ja, das ist nur ein Sänger... und ja, er hat mal Black Metal gemacht.
  46. Within Temptation - Our Solemn Hour - Ich liebe den Chor!
  47. Within Temptation - Stand my ground - Ohrwurm
  48. Woodkid - I love you - Die Atmosphäre, der Song, das Video :)
  49. Woodkid - Iron - Jetzt, wo er nicht mehr so überspielt wird, hör ichs ganz gerne
  50. York feat. Angelina - Iceflowers (Mind One Remix) - Zehn Jahre danach gesucht...

Wichtigstes Buch:
Es gibt meiner Meinung nach kein "wichtiges" Buch.
Da mich Harry Potter als Zehnjährige nicht fasziniert hat und ich nach Band 3 aufgehört habe ohne nur irgendetwas von der Story im Kopf zu behalten, habe ich von einem Kumpel das Hörbuch erhalten. Ich will nicht wissen wie viele CDs es sind, aber ich bin seit März daran sie anzuhören. Ich kann mich nicht für Quidditch begeistern, aber wenn Streiche gespielt werden und Lehrer herumtoben, find ichs grandios.
Außerdem habe ich angefangen Panem auf Englisch zu lesen. Das Buch liest sich verdammt gut und ist kein Vergleich zum Film. Ich hatte noch keine Zeit Band 2 und Band 3 zu lesen, aber das wird in den Semesterferien nachgeholt. Sonst würde ich das Buch nicht bei Seite legen und das Lernen vernachlässigen xD
Ansonsten hab ich angefangen Limit zu lesen und es nach 150 Seiten wieder weggelegt. Ich werd aus der Story nicht schlau und die Nebensätze gehen mir auf den Keks. Mich interessieren nicht, was die 50 Charaktere auf dieser komischen Benefiz Gala veranstalten!
Definitiv erwähnenswert ist Der Maschinenmann von Max Barry. Ich hab selten so ein krankes, ekliges aber gutes Buch gelesen. Es tut verdammt gut ein relativ aktuelles Sci-Fi Buch zu lesen, das an die Gedanken der 30er - 60er Jahre Sci Fi anknüpft: Technik, Philosophie, Anthropologie. Wer sich damit beschäftigen will, definitiv ein Tipp.

Die zeitraubendsten Apps:
Ich habe auf meinem Tablet und meinem Handy keine Spiele o.ä. installiert. Wenn ich diese Frage auf Websites erweitern kann, dann zählen Blogger, Bloglovin und Kleiderkreisel definitiv dazu. Dort verbringe ich Stunden ohne es zu merken.

Beste Ausstellung:
Wäre schön, wenn es mal eine Interessante gäbe! Aber nein, hier stellt man ja nur moderne Kunst aus und Kunst, die ich nicht mal annähernd als Kunst bezeichnen würde :(

Schönste Konzerte:
Ich habe dieses Jahr kein Konzert besucht. Ich war nur einen Nachmittag bei strömendem Regen auf der Bochum Total gelandet ohne irgendeine Band zu kennen xD

Die wichtigsten Spiele:
Ich spiele in den Semesterferien pausenlos Oblivion und Skyrim. Ich bin in beiden Spielen ein Bogenschütze der Diebesgilde, der die Hauptstory nicht so ernst nimmt, sondern lieber rumquestet. Dann machen beide Spiele enorm viel Spaß.

Wichtigste Erkenntnisse:
Den meisten Leuten ist es egal, wie man sich fühlt.

2014 in einem Wort:
anstrengend

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
3

Zugenommen oder abgenommen?
zugenommen

Haare länger oder kürzer?
Leider gleich lang geblieben.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Mental definitiv weitsichtiger. Meine Augen sind nach wie vor gut.

Mehr Kohle oder weniger?
Hat sich die Waage gehalten.

Besseren Job oder schlechteren?

Gleicher Job :)

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr Geld ausgegeben als letztes Jahr... Aber immerhin nicht für Kosmetik xD

Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Mascaras und ein Rouge beim Weihnachtsgewinnspiel bei Jenseits von Eden
Cremelidschatten beim MaxFactor Gewinnspiel von Talasia

Mehr bewegt oder weniger?
Weniger

Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Privat.

Davon war für Dich die Schlimmste?
Privat.

Die teuerste Anschaffung?

Urlaub in Rom. Leider keine Anschaffung von Dauer.

Das leckerste Essen?
Tortellini mit Käse und Schinken in Rom. Aber das panierte Hähnchen mit Orangensauce war auch der Hammer ganz abgesehen von Curry Pan, japanischen Gemüse-Hähnchen-Curry *_*

Die beste CD?
Farmer Boys - The Other Side
A Life [Divided] - The Great Escape
Epica - The Quantum Enigma
Eluveitie - Origins
Depeche Mode - Alle zwischen 1987 - 2005

Die meiste Zeit verbracht mit?
Uniaufgaben, schlafen, Bahnfahren

Die schönste Zeit verbracht mit?
Meinen besten Freunden

Zum ersten Mal getan?
Eine 1,3 in der Uni geschrieben.

Nach langer Zeit wieder getan?
Sushi gekocht

Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Ich könnte hier 80% aller Ereignisse dieses Jahres schreiben, aber ich lasse es sein.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Kauf dir keine 20 blauen Lidschatten!

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich habe mich an die Wunschliste gehalten, weil ich zum Stöbern und Denken keine Zeit hatte. Okay, meine beste Freundin und meine Ma haben etwas gekriegt, was sie schon länger haben wollten ;-)

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Bobbi Brown Lidschatten, Sleek Palette, ....

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Die wortlose Umarmung eines Freundes direkt nach einer Hiobsbotschaft. Es ist leider nicht selbstverständlich, dass dich jemand anschaut und direkt weiß, dass etwas Schlimmes passiert ist und für einen da ist. Ansonsten wären dann noch ein paar Sätze und Taten von meinen besten Freunden, die mich in dieser Zeit vertröstet haben.

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Keine Ahnung :-/

Dein Wort des Jahres?
Keine Ahnung :-/

Dein Unwort des Jahres?
EDM (= Electronic Dance Music). Trivialwort für jegliche Partymusik sinkender Qualität. Ich könnte jeden DJ dafür ohrfeigen, der so etwas auflegt. Man KANN dazu nicht tanzen, weil es alle zwei Minuten einen Break gibt. Es gibt eine Handvoll Songs die mich fesseln der Rest ist reif für den Mülleimer. Oooh Clubkultur, stirb bitte nicht, sonst geh ich wieder auf EBM und Industrialpartys! Da verlassen die Leute zumindest die Tanzfläche wenn ihnen die Musik nicht passt!

Gute Vorsätze für 2015:
  • Studienabschluss
  • Kosmetik leeren oder verkaufen
  • Urlaub machen an einem Ort an den ich WIRKLICH hin will
  • weniger Geld ausgeben, weniger kaufen
  • abnehmen
  • Sport, Bewegung, irgendetwas...
Was wurde aus den Vorsätzen für 2014:
+ Kosmetik weiter leeren -> Hab auch vieles verkauft
+ Urlaub machen und zwar ohne irgendetwas zu tun! -> Hab ich, hat aber ein Heidengeld gekostet.
+ Bessere Fotographien für den Blog -> Lerne immer dazu
+ Nicht immer in den teuersten Bereichen der Mensa essen -> Esse in der Cafete
+ Onigiri kochen lernen! Heißt vor allem: Klebreis kochen lernen. *check*
o Nur noch Klamottenbasics kaufen. War nicht einzuhalten wegen der Kleidergröße.
o Sparen, sparen, sparen -> Der Urlaub war im Nachhinein außerhalb meines Budgets.
- Lidschatten und Nagellackkaufstopp -> Dezenter FAIL. Hab mehr als vorher und in diesen Bereichen besonders viel. Dazu in einem anderen Post mehr.
- Beim Rausgehen mit Freunden nicht in ein Restaurant gehen. -> Einige meiner Freunde "zwingen" mich dazu. Ich muss da standhafter werden.

Sonntag, 21. Dezember 2014

Nuancen zwischen Hot oder Schrott

Eigentlich war ich immer der Meinung, dass mir braun sehr gut steht. Doch dann kommt eine Nuance dazwischen, die an mir einfach so scheußlich aussieht, dass ich sie am liebsten ausziehen, ablackieren, abschminken oder wegwerfen würde!

Kennt ihr dieses Phänomen?



Grau
Kaltes, blaustichiges Grau geht an mir ganz gut, auch wenn es nicht die Farbe nach Wahl ist. Aber wehe es ist ein Schuss Flieder oder Khaki drin, schon sehe ich damit unheimlich ungesund aus. Wenn die Nuance relativ dunkel ausfällt, ist es zum Glück nicht mehr so schlimm.

Braun
Da gibt es bis heute keine klare Linie. Als Kleidung sehen Farben wie Camel an mir unheimlich gut aus - Als Nagellack leider gar nicht. Aber wenn ich mir die Nägel braun Pinsel, sollten sie Taupe oder Zartbitter sein. Vollmilchschokolade und das seltsame Gemisch aus Khaki und Braun sieht an mir irgendwie seltsam aus, wie ich letztens erst festellen musste.

Rosa
Mein Sorgenkind ist leider ziemlich schwer zu beschreiben. Manch helle, warme Nuancen gehen aber wehe sie sind zu orange oder zu rosa. Ich fühl mich mit Rosenholz und einer Mischung aus Kirsche und Himbeere am wohlsten. Himbeere selbst sieht bescheiden aus, weil die Farbe ausgewaschen ist. Wenn Rosa und Rottöne einen Tick zu sehr flieder, pink oder zu rötlich werden, sehen die Farben an mir mehr als scheußlich aus!

Lila
Da scheine ich eine Art Chamäleon zu sein, da mir sämtliche klare und dunkle Nuancen schmeicheln. Aber wehe sie sind zu nah an Royalblau, Magenta oder Flieder. Seltsamerweise sehen an mir die meisten gräulichen Lilatöne auch seltsam aus. Mein ärgster Feind heißt Aubergine und seine kleine Schwester Flieder mag mich auch nicht >.<

Ich hab letztens einen coolen Link zu diesem Thema gefunden, allerdings auf Englisch. Bei Truth is Beauty findet ihr neben den klassischen Farbtypen die ganzen Zwischenabstufungen mit Beispielen.