Dienstag, 23. September 2014

[TAG] Im Blog rumgewühlt...

Ich hab in meinem Blog ein paar Labels aufgelöst und ein paar Posts gelöscht. Dabei ist mir eine grandiose Idee für einen Tag eingefallen:

Kramt aus eurem Blog Posts heraus, die mindestens ein Jahr alt sind und folgende Kriterien erfüllen:






Nenne mir einen Post...

... über den du staunst
Meine Nagellacksammlung 2010 - Wow, war die klein!

... mit einem Bild auf das du heute noch stolz bist

Das Herz aus meinem AMU Entferner. Grandios! Das Bild hab ich auch oben wieder eingefügt.


... dessen Auffasung du immer noch teilst
Prägungen und Muster auf Kosmetika - Ich würd heute 1:1 das Gleiche schreiben. Erwähnenswert ist aber auch noch meine Auffasung zur Kauf- und Gutscheinpsychologie  ... oder über teure Anfängerkosmetik


... der deinen damaligen Zeitgeist beschrieben hat
Angefixt aus Asien
Ich war verrückt nach asiatischer Kosmetik und Kleidung. Gut, das bin ich immer noch, aber nicht mehr so extrem. Ich werde mir mit Sicherheit noch eine BB Cream importieren. Da ich meinen Typ mittlerweile besser kenne, haben sich viele Dinge von selbst erledigt. Wenn ich irgendwann nach Japan reisen sollte, würde ich trotzdem etwas von Candy Doll und Canmake mitnehmen.


... der das beschreibt, was du gerade denkst
Übersättigung und mangelnde Geburtstagswünsche
Ich habe in wenigen Tagen Geburtstag und weiß tatsächlich nicht, was ich mir wünschen soll. Außer einer weiteren Festplatte habe ich keinen materiellen Wunsch. Früher dachte ich immer, dass der 25. Geburtstag etwas Besonderes ist, aber Pustekuchen!


... den du nie wieder mehr so schreiben würdest
Siehe sämtliche alte Rezensionen
Ich habe einfach drauflos geschrieben und das merkt man auch. Umgangssprache ist ok, aber die Anzahl der Ausrufezeichen hab ich deutlich minimiert!


... der damals extrem oft angeklickt wurde
Chanel Paradoxal selbst mischen
Der Paradoxal Nagellack von Chanel war damals das Thema. Kein Wunder, dass 750 Personen wissen wollten, wie man diese Farbe selbst mischt. Ich hab einfach Taupe mit Lila zusammengekippt und das Ergebnis war gar nicht mal so schlecht. Jedenfalls hat es mir besser gefallen als das Paradoxal Dupe das ich mir gekauft habe.


Ich tagge jeden, der Lust hat, in seinem eigenen Blog rumzustöbern!
Postet mir bitte euren Link zu eurem Post und vergesst mich nicht zu verlinken.
Ich schaue gerne vorbei :)

[NOTW] OPI - Hopelessly in Love

Kommen wir zu meinem zweiten Mitbringsel aus den Staaten: OPI - Hopelessly in Love, ein zarter, warmer Rosaton. Ich hatte gehofft, eine Farbe zu finden, die meiner natürlichen Nagelfarbe ähnelt. Meinen heißgeliebten Modern Romance von essence gibt es ja nicht mehr. Ähnliche Farben sucht man hierzulande vergebens, weil man hier eher auf schimmernde und kalte Rosatöne steht...



Es ist richtig schwierig, die Farbe mit der Kamera einzufangen. Ich habe einen Olivstich im Bild >.< Hopelessly in Love ist deutlich heller als Artdeco Subtle Blush, geht aber in die selbe Richtung. Er ist also strahlender als essence - Modern Romance. Die erste Schicht ist fast transparent aber streifig. Dadurch eignet scih der Lack nicht für einen French-Look. Die zweite ist deutlich besser, aber da schimmert das Nagelweiß durch. Mit drei Schichten kommt endlich ein tragbares Ergebnis zu Stande. Immerhin trocknet der Nagellack zügig.

Sonntag, 21. September 2014

7 Sünden des Kosmetikmords

Nach 4 Jahren Kosmetikmord und den zahlreichen Plänen und Aktionen, die man so mitgemacht und ausprobiert hat, hat man so langsam den Dreh raus, wieso der Kosmetikmord so ewig lange dauert und auf der Stelle tritt.

Motivationslöcher
Da ich damit angefangen habe, halbleere Produkte und Proben zu leeren, war meine Motivation entsprechend hoch. Dann hab ich mir das Ziel gesetzt, ungeliebte Produkte loszuwerden. Das ist kein gutes Ziel, weil man elend viel Zeit an Dingen verschwendet, die man nicht mag. Dann kriecht die Motivation dahin. Zwangsläufig kommt man zu dem Punkt, wo das Schminken keinen Spaß mehr macht. Ein anderes Motivationsloch kam, als ich mich dazu gezwungen habe, eine bestimmte Anzahl Produkte zu leeren, die utopisch war.
Mittlerweile bin ich der Meinung, dass man absolut ungeliebte Produkte verschenken oder wegschmeißen sollte. Produkte, die man früher toll fand und heute nicht mehr soooo, braucht man von mir aus auf, weil man ja doch an denen hängt. Man soll sich aber auch mal Anreize schaffen und Produkte nutzen, die man sich für teuer Geld gegönnt hat oder zum Geburtstag erhalten hat. Es ist zwar traurig, wenn sie leer gehen, aber deren Nutzung macht bestimmt mehr Spaß als ihnen beim Verrotten zuzusehen.

Bilanzfälschung

Manchmal denkt man darüber nach, Produkte, die halbvoll in den Papierkorb geworfen wurden als leer zu markieren. Man kann die Bilanzen aber auch auf andere Art und Weise fälschen: Das falsche Kaufdatum aufschreiben (damit es ins vorherige Quartal gerechnet wird), aus einer Probe ein Fullsize Produkt machen und manche Produkte einfach aus der Statistik fallen lassen. Das geht schneller als man glaubt! Wenn man nicht zu seinen Taten und Fehlern steht, KANN es einfach nichts mit dem Kosmetikmord werden. Man kann die Dinge aber auch unnötig verkomplizieren.
Ich find das System, Pröbchen als 0,2 Produkte zu bewerten in Ordnung. Es haut bei vielen Produkten hin. Ich stehe dazu, dass sämtliche unverderbliche Waren, Deo, Seife und Zahnpasta aus der Statistik fallen. Da ich von diesen Produkten nie mehr als eine Packung habe und zu absoluten Basics zählen, brauch ich sie nicht zu notieren. Da hat jeder seine persönliche Grenze.
Nächstes Jahr werde ich in meiner Liste auch eine Zahl für weggeworfene Produkte berechnen lassen. Die sind nämlich nicht leer!

Verfrühtes nachkaufen
Der definitiv häufigste Fehler ist, dass ich zu schnell nachkaufe. Hat man die letzte Packung angegraben, war ich direkt im Markt um mir ein oder zwei neue zu kaufen. Bei manchen Produkten bin ich noch viel früher losgelaufen, weil die Farben selten sind und so ähnlich. Wo ich mich ein wenig mehr mit High End und ausländischen Marken beschäftige, sehe ich ein, dass die wenigsten verfrühten Käufe sinnvoll waren. Irgendwo findet man in absehbarer Zeit immer Produkte, die ähnliche Farben oder Eigenschaften haben. Man muss nur damit klar kommen, dass der Kauf entsprechend teuer wird.
Nach vielem Hickhack führe ich wieder Listen darüber, von welcher Farbgruppe ich wie viel besitze. Die Anzahl der Farbgruppen sollte sich aber danach richten, wie viele Produkte man am Ende haben möchte. Wenn man es zu fein unterteilt, wird man die Anzahl nicht begrenzen können. Ich habe z.B. 10 Kategorien für Lippenprodukte, weil ich am Ende ca. 7 Lippenstifte und 3 Glosse haben möchte.

Probierzwang
Jeder Mensch braucht Abwechslung. Leider wird vielen nicht klar, dass die Abwechslung nur dann Spaß macht, wenn man ein gutes Gewissen hat. Wenn man zu viele Produkte besitzt, ist es meiner Meinung nach nicht möglich, ein gutes Gewissen zu haben.
Wenn man Lust hat etwas vollkommen anderes zu tragen, sollte man zu Pröbchen greifen. Sie können im Zweifelsfalle weggeworfen werden. Versucht aber bloß nicht, Pröbchen über Jahre zu horten, wie ich es einst getan habe! Falls man keine Pröbchen hat, probiert man ein anderes Produkt seiner Sammlung aus, statt sich etwas zu kaufen. Am Schlimmsten find ich aber, Fullsize Produkte von Farben zu kaufen, von denen man gar nicht weiß, ob sie einem stehen... Das hab ich in Vergangenheit leider zu oft getan und bereue es bis heute noch.

Anfixerei
Die böse, böse Anfixerei! Ich rede aber nicht nur davon, dass andere Blogs durch tolle Testberichte und geschönte Bilder anfixen, sondern auch von einem selbst. Man kann als Blogger massiv anfixen, indem man a) zu oft über ein Produkt schreibt, b) Berichte von Produkten schreibt, die gerade auf den Markt gekommen sind. Das sind in den seltensten Fällen fundierte Lobeshymnen!
Als Blogger sollte man Produkte längere Zeit (d.h. mehr als zwei Wochen) testen, bevor man etwas dazu schreibt. Bei Limited Editions ist es natürlich schwer, weil sie bis dahin meistens ausverkauft sind. Als Blogleser sollte man mehrere Berichte durchlesen, gründlich abwarten und in seiner Schminktasche nachschauen, ob man diese Farben bereits besitzt oder ob man sie mit einfachen Mitteln nachstellen kann. Es fällt mir auch schwer, der Anfixerei zu widerstehen, aber es wird...

Geschönte Bewertungen

Viele Blogs schreiben nur positive Berichte. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass alle Produkte toll sind. Vor allem bei gesponsorterten Produkten scheint es den Bloggern schwer zu fallen, ihre ehrliche Meinung zu schreiben, weil sie den Herstellern für das großzügige nicht auf die Füße treten wollen. Andere können es sich nicht eingestehen einen teuren Fehlkauf gemacht zu haben. Selbst bei Swatchbildern kann gefaked werden, indem man großzügige Schichten aufträgt oder mit Photoshop Farbkorrekturen vornimmt. Leute, das muss doch nicht sein! Es ist möglich, eine objektive und nicht ganz so gute Bewertung zu schreiben ohne die Dankbarkeit mit Füßen zu treten! Bleibt höflich und sagt, dass die Farbabgabe mies ist oder dass das Preis-Leistungsverhältnis nicht stimmt. Leser sollten ebenfalls auf mehrere Quellen zurückgreifen und in Frage stellen, ob der Blog ausschließlich gute Bewertungen schreibt.

Verpackungen horten
Gerade, wenn man sich teurere Kosmetik gekauft hat, neigt man dazu, Verpackungen zu horten. Pappumverpackungen sind für den Urlaub ja noch so praktisch... und hach das schöne Muster... und der tolle Glasflakon des Parfüms... Im Grunde genommen ist es nur platzeinnehmender Müll. Es ist genau der selbe Müll wie Laminierfolie, Wellkartons und Co. Nennt mir einen Grund, wieso ihr Umverpackungen eines USB Sticks wegschmeißt aber die eurer Kosmetik behaltet!
Ich behalte Pappverpackungen nur 2 Wochen und zwar nur, falls ich etwas aufgrund von Allergien zurückgeben muss oder mir die Inhaltsstoffe abschreiben muss, um der Allergie auf den Grund zu gehen. Die einzige Umverpackung, die ich noch besitze ist die von meiner asiatischen BB Cream, die ich jemanden, der nach Korea fliegt, in die Hand drücken möchte. Von meinen größten Pinseln besitze ich noch die Silikonhülle (da die Pinsel nicht alle in die Schminktasche passen). Ich hab mir angewöhnt für Reisen 2x 50ml Tiegel, 1x 30ml Tiegel, eine Lush 40ml Dose und eine kleine leere Duschgelflasche zu behalten, die ich bei Bedarf mit Tagescreme, Augencreme, Wattepads oder Duschgel auffüllen kann. Alles andere kann weg!

Wo habt ihr gesündigt?
Fallen euch weitere Sünden ein?

Samstag, 20. September 2014

[Haul] Badezimmerbasics

Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich dieses Jahr gar keine Kosmetik shoppen müsste. Wenn die Basics leer gehen, muss man doch wieder aus dem Haus.

Die Cherry Mint Zahnpasta geht mit mir ihrer gelartigen Konsistenz und ihrer 0% Putzleistung auf den Keks. Bevor ich neue Experimente wage, muss wieder meine überteuerte Standardzahnpasta Colgate Total her. Es ist bislang die einzige Zahnpasta, die putzt ohne zu scheuern. Geschacklich kein Highlight, aber besser als manch andere. Aufgrund des Preises werd ich danach aber wieder etwas anderes ausprobieren.


Ich hatte bislang noch kein Dusch Das Deo ausprobiert und hab mich von Pinkleoley anstecken lassen und Golden Cashmere mitgenommen. Mal sehen, ob mir Wirkung und Duft zusagen. Das Deo ist übrigens aluminiumhaltig. Ich weiß, viele von euch meiden den Stoff wegen gewissen Studien. Es ist auch für mich ein vorsichtiger Versuch. Ich habe nun ein halbes Jahr lang Aluminiumhydrochlorid in Pflegeprodukten gemieden, weil ich den Verdacht hatte, dass es meine Haut reizt. Sollte das extreme Jucken wieder auftauchen, weiß ich, dass es Aluminiumhydrochlorid ist. Da ich noch nicht sagen kann, ob die letzte Juckerei an Aloe Vera oder an AlCl3 lag, ist es ein Versuch wert.

Als drittes Produkt kam die LUSH Mango Seife Mangnificient. Mit knappen 7,25€ für diesen 104g Block ist es eine teure Angelegenheit. Ich hätte nicht erwartet, dass es bei LUSH nur 100g und mehr zu kaufen gibt. Da ich die Seife nur fürs Händewaschen benutzen möchte, hätten mir auch 50g gereicht. Man gab mir den Tipp, die Seife in diesem speziellen Papier zu lagern, bevor sie eintrocknet. Also schitt ich den Block erstmal in 3 und probiers einfach aus. Mangnificient (Alter, dieses nngnnn!) habe ich mir als Probe geben lassen und ziemlich gut vertragen. Ich hatte keine trockenen Hände mehr und meine zwei hartnäcligen Ekzeme sind weg. Ich muss hier aber erwähnen, dass ich seit März keine Seife, Flüssigseife, Seifenschaum oder gar Spülmittel mehr anfassen kann. Meistens reichen 1-2x Händewaschen, schon hab ich wunde Stellen an den Fingern. Ihr wollt gar nicht wissen, was passiert ist, als ich einen Block Kernseife von einem Badezimmer ins andere transportiert habe @.@
Meine Vermutung geht stark in Richtung Sodiumverbindungen. Das Tensid Sodium Laureth Sulfate ist in festen, konventionellen, wie auch in flüssigen Seifen und Spülmitteln drin. Es kann aber auch an den feste Seifen oder Kernseifenbestandteilen Sodium Palmate und Sodium Palm Kernelate liegen. Oder an beidem. Mangnificient besteht zum größten Teil aus Glycerin. Besagte Sodiumverbindungen tauchen gar nicht auf, sondern zwei andere ganz weit hinten in den INCIs.

Mädels, was soll ich sagen?
Kleiner "Was-sein-muss"-Einkauf. Ich bin gespannt ob sich mein Seifen-Tensid-Problem in Seifenlauge auflöst und hoffe, dass das Deo sanfter riecht und besser wirkt :)

Donnerstag, 18. September 2014

[NOTW] essence - Creamylicious LE - Raspberry Smoothie

Leckerer Name, leckere Farbe! Dieses Mal kam mir Lacke in Farbe und bunt wieder ganz gelegen. Ich hatte unheimlich Lust auf einen Ton zwischen rot und pink und dann wurd Bordeaux ausgewählt. Jede fleißige Leserin hat sicher schon gelesen, dass Rot nicht mein Fall ist. Ich hab das Gefühl dass sich diese Farbe mit meinem Teint beißt. Ich versuche das Problem geschickt durch etwas-mehr-pinker-als-rot zu umgehen ~.~
In der Flasche sieht Raspberry Smoothie entgegen seines Namens nach saftigen Kirschen aus. Mit einer Schicht gefällt mir die Farbe richtig, richtig gut (= Gerade so essbare Kirsche). Zwei Schichten finde ich etwas zu dunkel. Leider hat meine Kamera die Farbe noch dunkler gemacht, als sie ist. Stellt euch einfach fruchtig, reife Kirschen vor. Der Lack trocknet oberflächlich verdammt schnell. Aber wenn man bedenkt dass ich mir die Nägel gegen 17h lackiert habe und um 23h ins Bett gegangen bin... sind diese Bettabdrücke alles andere als schön. Memo an mich selbst: Nächstes Mal: INSTA DRI for God's sake!
Übrigens... Diese Schwellung habe ich einer besonders aggressiven Mücke zu verdanken. Gestern war noch gar nichts aber heute konnt ich meine Finger kaum bewegen. Scheissdreck!


Nächste Woche Hellblau. Mmnh ich weiß nicht so ganz, ob ich mitmache. Mir ist nicht so nach Hellblau und ich hab meine beiden hellblauen Lacke schon getragen. Graublau? Zählt das auch noch dazu?!

Dienstag, 16. September 2014

Wo beginnt die Kaufsucht?

Ich habe mal folgende Fragen gegoogelt: "Wie groß ist eure Schminksammlung?", "Wie bewahrt ihr eure Schminke auf?" und "Kosmetik aufbrauchen". Solltet ihr an einem Abend Langeweile haben: Tut es einfach mal!

Während sich ganze Foren damit zu beschäftigen scheinen, wo man diese Rollschränke vom Friseur herkriegt, welche Ikea Möbel sich am besten zum Stapeln von Nagellacken und Sleek Paletten eignen  oder ob man die neuste essence LE schon geplündert hat, sagen manche Mädels offen: "Ich glaube, ich bin kaufsüchtig. Meine Kosmetiksammlung platzt aus allen Nähten. Ich finde bei DM immer wieder etwas schönes!"

Was ist Kaufsucht und wo fängt es an?

Meiner Ansicht nach, fängt Kaufsucht dann an, wenn Konsum das Einzige ist was glücklich macht, man einen Großteil seines Geldes dafür ausgibt und nach dem Kauf das große Bereuen folgt. Die Sammelleidenschaft sagt ja nur aus, dass man mehr kauft, als man benutzen kann. Sie hat mit Kaufsucht nur wenig zu tun, es sei denn man fängt irgendwann an alles zu sammeln.

Ich sehe mich nicht als kaufsüchtig, weil ich mehrere Monate (zuletzt 140 Tage) ohne Kauf auskomme. Wenn ich mich komplett aus der Bloggerei und dem Internet fernhalte, würd ich sogar länger ohne Kauf auskommen... aber irgendwie ist man ja doch neugierig, was neues auf dem Markt erscheint. Ich kaufe bewusster ein, vermeide Spontan- und Fehlkäufe. Manchmal passiert es trotzdem, aber die Menge an Fehlkäufen ist seit geraumer Zeit abzählbar und vernachlässigbar. Ich brauche nicht immer das neuste und trendigste Produkt. Wenn ich eine Sammlerin wäre, würde ich dutzend Dinge kaufen, nur weil sie schön sind oder in der Reihe fehlen. Auch dieses Bedürfnis fehlt mir. Früher hatte ich aber das Bedürfnis, alle Farben zu besitzen, um eine große Auswahl zu haben und damit meinen Stil zu finden. Heute möchte ich eine überschaubare Anzahl an Kosmetika besitzen, die zu meinem Typ passt und eine gewisse Auswahl hergibt. Bin ich eine Kosmetikliebhaberin? Sagt man das so?

Wie seht ihr das und wie schätzt ihr euch ein?

Montag, 15. September 2014

[POTW] MNY - My Shadow - 006A

Ich bin kein großer Fan von MNY Lidschatten, aber bei dieser Farbe stimmt einfach alles. Es handelt sich um ein dunkles Graublau mit violettem Einschlag. Ich kann die Farbe verdammt schwer beschreiben, aber sie ist etwas besonderes. Die Farbabgabe ist auch ohne Base grandios. Ich bin froh dass ich damals zwei Stück mitgenommen habe. Ich kombiniere diese Farbe mit: Dunkelblau, Grau, Petrol, Violett und Schwarz

Samstag, 13. September 2014

[NOTW] OPI - My Vampire is Buff + Design

Ich konnte es kaum abwarten, meine neuen OPI Lacke zu lackieren. Diese Woche habe ich mich für My Vampire Is Buff entschieden, eine Farbe die sich irgendwo zwischen Beige, Hellgrau und Vanille ansiedelt, je nachdem wer sie trägt und wie die Lichtverhältnisse sind. An mir kommt der Gelbstich kaum heraus, sodass ich die Farbe fast schon als Nude bezeichnen könnte. Die Farbe wurde mir aus Amerika mitgebracht, weil es die Euro Centrale Collection nicht in meiner Stadt gab. Wer gefallen an solchen Tönen hat, würde mit der aktuellen OPI Coca Cola Kollektion glücklich werden. You're so Vai-nilla ist gelblicher und dunkler.



Da ich grad so extrem lange Fingernägel habe, hab ich mich wieder ans Nageldesign gewagt. Anfangs wollte ich nur ein paar silberne Akzente setzen. Dann stellte ich fest, dass silber zu diesem Nagellack nicht passt. Also hab ich mich für  Gold entschieden. Da ich aber keinen goldenen Tippainter habe, wurds dann etwas Glitzer. Ich hab ein paar Akzente mit Apricot und Rosa gesetzt und dann noch Steinchen draufgeklebt. Apropos draufkleben: Da mein Kleber eingetrocknet ist, diente mein beigener Tippainter als Kleber. Er hielt sogar besser als dieser Acrylkleber xD



Benutzte Nagellacke:
Essence – Tip Painter – 02 Natural White
OPI – My Vampire is Buff (beige)
Catrice – Candy Shock LE – C03 Bring me Peach
Essence – Colour & Go Nail Polish – 44 Modern Romance (hellrosa)
agnès b. - gold 'n' coat

P.S. ANNY hatte bis vor kurzem noch ein Nail Art Gewinnspiel, wo man seine Nageldesigns hochladen konnte. Ich habe diesen Beitrag eingereicht. Ich weiß nicht, ob das Gewinnspiel noch läuft.