Mittwoch, 29. Oktober 2014

[Preview] Misslyn - The Show Must Go On Kollektion

Ab Ende Oktober bringen Misslyn unter dem Motto "The show must go on" eine Kollektion zum Thema Goldene Zwanziger heraus. Da Vintage zur Zeit sehr trendy ist, find ich es gut, dass Misslyn auf den Zug aufgesprungen ist. Der Stil der 20er Jahre lässt sich kurz zusammenfassen als: Dunkle rote Lippen, betonte Augen, blasser Teint, Apfelbäckchen und betonte Augenbrauen. Wenn ich an die 20er Jahre denke, muss ich immer an ein Varieté Theater und Burlesque denken... Da sagte meine Intuition nichts falsches, denn das steht auch im Pressetext ^^
Die Informationen und Bilder stammen wie immer von misslyn.de



precise liquid eyeliner long-wear (schwarz, blau-metallic, gold) - 5,95€
eyes on stage eyeshadow set (3x matt, 3x pearl) - 6,95€
compact blusher romantic rosé - 8,95€
lipstick (dunkelrot, pink, nude) - 6,95€
sparkling diamond nail polish (nachtblau, smaragdgrün, pink, gold) - 5,95€
effect top coat (pink-grün, kupfer-minze) - 4,95€
nail sticker glam (gold, silber) - 2,95€






Meine Meinung:
Thematisch finde ich die LE gut umgesetzt. Man findet dunkle Lippenstifte, eine schöne Lidschattenpalette und einen Hauch Theater durch die glitzernden Eyeliner und Nagellacke. Das Pressebild finde ich auch sehr gelungen.
Wer den Blog etwas länger liest wird wissen, was ich aus der LE spannend finde: Lippenstift, Lidschattenpalette und Rouge. Beim Rouge habe ich jedoch die Befürchtung, dass er mir zu hell sein könnte, auch wenn ich die Farbe sehr schön und universell finde. Von Flüssigeyelinern und Filzeyelinern halte ich wegen meinem Ekzem am Augenaußenwinkel Abstand, weil es i.d.R. fürchterlich brennt. Idee find ich aber passend. Die glitzernden Nagellacke find ich farblich auch sehr ansprechend (vor allem den blauen und den goldenen), aber ich hab meistens keine Geduld, solche Nagellacke zu entfernen. ^^" Mit Konfetti Topcoats macht man nicht nicht sooo glücklich (bin nicht so der Kontastliebhaber), aber ich weiß, dass sehr viele diese Prododukte lieben und sammeln.
Ich freue mich, dass ich einige Produkte der Kollektion testen darf. Ich bin gespannt, was in meinem Briefkasten ankommt :) Testberichte folgen.

Dienstag, 28. Oktober 2014

Rouge Rotation #2

Die Rouge Rotation geht in die zweite Runde! Ich habe mich schwer getan, vier weitere Kandidaten aus meiner Kiste zu kramen. Mir ist seit längerer Zeit nach lilanen Blushes, aber vier davon rauszukramen wär auch etwas zuviel des Guten. Also wurden es "nur" zwei. Dann hab ich noch zwei dezentere Farben rausgekramt. Pflaumenfarbige und lilane Blushes sind nicht jedermanns Sache, aber ich hab sie in den letzten zwei Monaten richtig lieben und schätzen gelernt! Kurzum: Mir gefallen solche Farben hundert Mal mehr als rot!

Die Kandidaten für Oktober:
  • Manhattan – Powder Rouge Tender Touch – 39N Elegant Violet
  • Essence – Class of 2013 LE – 01 Alpha Better Gamma
  • MNY – My Blush – 601
  • agnès b. - mono b.lush – Rose thé


Wie man an den Bildern erkennen kann war es verdammt schwer, die Farben einzufangen. Ohne Weißabgleich war meine Haut zu hell... Mit Weißabgleich sehen die Blushes rötlicher aus als sie sind. Verlasst euch daher eher auf die Pfännchen!



v.l.n.r. MNY, Manhattan, essence, agnès b.

Manhattan – 39N Elegant Violet
Ich hab mich hier durch Jadeblüte anfixen lassen, die die Farbe monatelang angepriesen hat. Elegant Violet ist eine besondere Farbe. Im Pfännchen ist sie deutlich lilaner als auf der Haut. Ich würd sagen, die Farbe sieht aus wie eine rötliche Pflaume. Ich habe diese Farbe verflucht gerne getragen, weil sie sich so unheimlich einfach auftragen ließ und weil ich mich damit auf Anhieb wohl gefühlt habe. Ich kann euch diesen Blush empfehlen, sofern ihr euch an solche Farben herantraut. Erstaunlicherweise habe ich Elegant Violet zu sehr vielen verschiedenen Looks, egal ob warm oder kalt, tragen können. Am Meisten gefiel mir die Kombination mit einem beerenfarbenen Lippenstift und einem etwas ausdrucksstärkeren dunkelbraunen AMU.

essence - Alpha Better Gamma
Bei den Kosmetikmördern scheint diese Farbe sich besonderer Beliebtheit zu erfreuen. Sie bewegt sich irgendwo zwischen Wassermelone und Lachs. Leider ist der dunkelrote Glitter nur ein Overspray. Ich war etwas erstaunt, dass ich bei einem Pinselwisch extrem viel Farbe auf dem Pinsel hatte. Der Blush scheint sehr lose gepresst zu sehr, ist aber absolut nicht zickig im Auftrag. An mir wirkt diese Farbe frisch, ist aber eher etwas für den Frühling. Ich bin froh, dass der pastellige Unterton an mir verschwindet und dass die Farbe an mir fast so aussieht wie im Pfännchen. Ich hab den Blush überwiegend zu dezenten Looks rausgekramt. Die Farbe lässt sich mit vielen AMUs kombinieren, wirkte aber mit kalten oder zarten Farben besser als mit braun.

MNY - 601
Das ist so eine Farbe, die sich die Wenigsten im Laden kaufen würde, weil sie zu extrem ist. Was soll man schon mit einem goldschimmernden Pflaumenton?! Ich hab damit irre viel Spaß gehabt! Ich mag diesen Blush verdammt gerne und der goldene Schimmer ist der Hammer. Auf meinen Wangen ist er deutlich lilaner als Elegant Violet. Ich wusste anfangs nicht, womit man die Farbe tragen kann. Dann stellte ich fest, dass sie extrem gut zu dunkelbraunen und lilanen AMUs passt. Aber auch ein AMU in Petrol und Graublau passte sehr gut. Schade, dass es diese tolle und seltene Rougefarbe nicht mehr gibt. NARS hatte mal einen ähnlichen aber den gibts wohl auch nicht mehr. Ich hab mir über Kleiderkreisel ein weiteres Exemplar ertauscht (war irgendwie klar). Mein Bobbi Brown Plum hat einen ähnlichen, dezent rötlicheren Grundton, besitzt aber keinen goldenen Schimmer.

agnès b. - Rose thé
Es handelt sich um ein warmes, schimmerndes rosa. Ich hab sie rausgekramt, im Falle, dass mir nicht nach starkem Blush ist. Da die anderen Kandidaten ziemlich cool waren, hab ich die Farbe am Seltensten benutzt. Rose thé zaubert einen dezenten Glow, viel mehr aber auch nicht. Es ist eine dezente geht-immer-Farbe. Ich habe 4 (!!) Schichten, gebraucht damit ich von dem Blush überhaupt etwas gesehen habe. Meine Haut scheint solche Farben zu absorbieren. Die Farbabgabe ist eigentlich ganz gut. Ich hab das Blush verkauft. Es lohnt sich nicht Dinge zu behalten, die an mir unsichtbar sind und an anderen sehr viel besser aussehen :)

Auch bei diesen vier Blushes ist es schwer einen Favoriten zu küren. Wie man etwas aus dem Text rauslesen kann, haben mir die zwei beerenfarbenen Blushes sehr zugesagt. Ich würd diese Farben auf jeden Fall nachkaufen. Sie scheinen für meinen Farbtyp wie gemacht zu sein. Wenn zwischen den beiden beerigen wählen müsste, würde ich mich für Elegant Violet entscheiden, weil dieser universeller ist. Alpha Better Gamma ist eine schöne Alltagsfarbe, die leider nicht ganz so wandelbar ist wie mein geliebter Psychedelic. Rosé thé war an mir unsichtbar und wird daher auf jeden Fall nicht und auch nicht so ähnlich nachgekauft. Ich habe dieses Mal gelernt, dass ich auf meine Fingerkuppen achten sollte. Wenn die Farbe heller ist, hat's einfach keinen Zweck.

Montag, 27. Oktober 2014

[NOTW] MNY – I'm a Sun Diva LE – My Nailpolish – 203A

Es ist purer Zufall, dass ich einen orangeartigen Ton rausgekramt habe, während Lacke in Farbe und bunt nach Orange schrie. Ob das als Orange oder doch lieber Apricot, Koralle was-weiß-ich durchgeht, werde ich die Tage mal sehen ^^"
Das ist (wieder) einer dieser Lacke, die unheimlich gehypt wurden, als sie herauskamen. Damals waren Farben wie Koralle und Apricot schwer in der Drogerie zu finden und mit Goldschimmer erst gar nicht! Mich hat die Farbe auch angefixt, also musste sie mit. Dennoch trage ich sie jetzt das aller erste Mal und muss sagen: Nee, ich find sie an mir nicht so toll wie in der Flasche. Der Goldschimmer ist zwar sehr gut erkennbar, aber ich werd das Gefühl nicht los, dass mir der Grundton überhaupt nicht steht. Dazu stört mich noch der Fakt, dass ich drei Schichten brauche, um den Lack mit meinen langen Fingernägeln überhaupt zu tragen. Und dann schimmert noch das Nagelweiß durch!



An kurzen Nägeln (d.h. ohne viel Nagelweiß) wird die Farbe bereits mit zwei Schichten tragbar sein. Ich kann sie mir an extrem blassen aber auch an goldig gebräunten Personen gut vorstellen. An meiner blassen Olivhaut ist es nix. Daher wandert der Lack in meine Weitergabekiste.

Samstag, 25. Oktober 2014

[NOTW] Essence – Creamylicious LE – Wild Berry

Ich habe schon viele Jahre kein Lila auf den Nägeln getragen und musste es einfach mal tun. Ich hatte etwas Angst, dass sich Wild Berry auf den Nägeln dunkler erweist, als er eigentlich ist aber zum Glück ist die Abweichung von der Flaschenfarbe nicht zu heftig. Es handelt sich um ein sehr schönes Lila, welches meine Kamera kaum einfangen kann.
In einer Schicht wird der Lack streifig und ist beeriger. In zwei Schichten ist er komplett deckend. Er ist verflucht schwer handzuhaben, weil er SEHR flüssig ist. Ich sage euch, Essies sind dagegen echt ein Kinderspiel! Ich find der hat etwas die Konsistenz und Farbabgabe von Tintenblau xD Der Lack ist nach 4 Tagen abgesplittert. Das Entfernen war ok, aber es war die übliche Katastrophe, die man mit roten Lacken hat.



Mir gefällt die Farbe richtig, richtig gut. Ich würde mir einen ähnlichen Lack nochmal kaufen, falls ich ihn in einer besseren Qualität finde. Vermutlich würde ich hier lieber zu ANNY oder OPI oder so greifen. Das hat zum Glück Zeit, in der Flasche sind noch 80% drin :) Ich hab euch links mal wieder einen Farbblock an meinem kalibrierten Monitor generiert...





Ich muss euch leider beichten, dass mir einer der Fingernägel extrem mies gebrochen ist und dass ich ab nächster Woch wieder extrem kurze Nägel habe. Es fiel mir echt schwer, mich von 8mm zu trennen, aber... Nja für's Tippen und Mitschreiben wurds langsam auch unbequem.
P.S. Wusstet ihr, dass ich dieses Jahr schon 40 verschiedene Nagellacke getragen habe?!

[Favoriten] Oktober 2014

Ich kann kaum glauben, dass schon wieder ein Monat um ist! Ich setze das Wort Favoriten mal in Gänsefüßchen, weil ich hier eigentlich Produkte vorstelle, die ich oft benutzt habe. Manche davon mag ich gerne, manche weniger... Bei mir fallen sie dieses Mal "typisch herbstlich" d.h. gedeckt, braun und beerig aus. Ich mag den Herbst sehr gerne und würd solche Farben sogar das ganze Jahr über tragen xD

Pflegeprodukte


Kein wirklicher Favorit, aber ein Produkt, was ich grad sehr oft benutze: Dr. Pierre Ricaud – Renaissance de Nuit, eine reichhaltige Augencreme. Es ist eigentlich eine Nachtcreme, aber ich trag sie morgens. Der Hauptgrund, wieso ich diese Creme nicht nachkaufen würde, ist, dass meine Augen extrem brennen, wenn ich mal etwas davon ins Auge krieg. Ist das normal bei Augencreme?! Ich freu mich schon, wenn der Tiegel leer ist aber das kann noch lange dauern.
Die Gesichtscreme Le Clos des Oliviers – Crème fondante visage hat gute Dienste gemacht, wenn meine Haut unproblematisch war. War sie trocken, hat sie nicht so viel geholfen. Meine Stirn ist gerade so trocken, dass ich keine Foundation nutzen kann. Ich bin froh, dass ich die Creme halbwegs vertrage, aber es ist keine dauerhafte Lösung.
Die Yves Rocher - Reichhaltige Feuchtigkeitsmilch Mandel überzeugt mich nach wie vor. Das einzige was ich an der Creme nicht mag ist die Tube. Es kommt entweder gar nichts, eine Erdnuss oder ein Tischtennisball raus. Ihr müsst dringend etwas an dieser Tube machen, sie ist nicht drückbar und erst recht nicht dosierbar!
Wie auch letzten Monat hab ich verstärk zu Rosenwasser gegriffen. Es hat an Stirn und Nase alles beseitigt. Meine Wangen sind leider immer noch problematisch. Ich habe festgestellt, dass ich Rosenwasser nicht täglich benutzen kann, weils die Haut austrocknet, aber es ist ein verdammt gutes Mittel gegen Pickel und Mitesser.
Es ist das erste Mal, dass ich ein Deo in solch einem Post erwähne, aber das Dusch Das - Golden Cashmere Deo hat mich echt überzeugt. Der Duft ist sehr dezent und das Deo tut, was es soll. Das einzige, was ich an dem Deo nicht mag, ist die neue Sprühvorrichtung. Man kann sich sehr schnell weiße Flecken einheimsen, wenn man die Distanz nicht beachtet. Außerdem weiß ich bei dem Deo nie, wie viel ich sprühen soll >.< Ich hab das ungute Gefühl dass ich davon zu viel sprühe.
Fragt mich nicht, wieso ich Maracuja mit Herbst verbinde, aber ich hab meinen Maracuja Duft Fruttini - Ginger Passionfruit - Body Tonic Spray wieder rausgekramt und oft getragen. Eigentlich sollte er auch nach Ingwer riechen, aber an mir geht die Ingwernote komplett flöten. Ich hab jetzt auch wieder Maracujasaft im Kühlschrank xD

Teintprodukte


Ich bin weiter dran, das Foundation Puder Artdeco – Hydra Mineral Foundation – 60 light beige zu leeren, damit ich endlich das Yves Rocher Puder ausprobieren kann. Wie man sieht mach ich große Fortschritte. Die Qualität überzeugt mich, aber die Farbe ist mir doch etwas zu dunkel. Ich habe bei Artdeco ein helleres Puder gefunden, was ich mir bei Zeiten mal kaufen werde. Es ist allerdings von einer anderen Reihe.
Es mag etwas komisch klingen, wenn man auf zu dunkles Puder Bronzer gibt, aber ich fand das Ergebnis natürlicher, wenn ich die Wangen dezent mit Essence – Sun Delicious LE – Bronzing Powder – De-Light-Fully Delicious konturiert habe. Ich werd den Bronzer wohl behalten, weil die Farbe an mir tragbar ist. Den Duft will ich aber echt nicht mehr riechen.
Als Concealer nutz ich verstärkt Artdeco – Perfect Teint Concealer – 3. Nicht hundertprozent meine Farbe, zu wenig deckend für den Moment, aber vollkommen ok. Da ich nun endlich wieder einen Concealerpinsel habe und meine Augenringe dank der Uni wieder stärker werden, werd ich wohl wieder auf Benefit Boi-ing zurückgreifen.
Auf den Wangen hab ich wieder zu Beerentönen gegriffen. Manhattan – Powder Rouge Tender Touch – 39N Elegant Violet, wenn ich  mich nicht entscheiden konnte und MNY – My Blush – 601 wenn ich mich in Beerentönen geschminkt habe. Ich liebe den goldenen Schimmer  Ich habe lange überlegt, ob ich einen Highlighter rauskramen soll, aber dann stelte ich fest, dass das Rouge agnès b. - mono b.lush – Rose thé an mir nahezu transparent ist. Als Highlighter will er trotzdem nicht so ganz funktionieren. Also trenne ich mich von ihm :(

Augenprodukte
Ich hab dieses Mal zwei Bilder geschossen, weil sich in den nächsten 6 Monaten die Basics nicht ändern werden. Bobbi Brown – Espresso Ink wird verstärkt als brauner Geleyeliner benutzt da dieser eintrocknet. Wenn braun nicht funktioniert nutze ich agnès b. - Liner Fidelity – Forever Black, auch wenn ich von schwarz i.A. nicht überzeugt bin. Für die Augenbrauen benutze ich Artdeco – Eye Brow Powder – 03, als Brauenbogenhighlighter Catrice – Absolute Eye Colour Eyeshadow – 670 Vanilla & Charles (und ich liebe ihn! Dupe zu Urban Decay Foxy allerdings mit dezentem Schimmer). Die Lidschattenbase ist Urban Decay – Primer Potion (ich liebe sie!). Außerdem habe ich eine neue Mascara rausgekramt: Catrice – Glamour Doll Volume Mascara. Sie verlängert die Wimpern enorm, aber ich hab etwas Angst vor der dünnen Bürste.


Auf dem zweiten Bild meine wechselnden Produkte. Ich hab nach langer Überlegung die Essence – Legends of the Sky LE Palette rausgekramt. Sie enthält viele herbstliche Farben. Ich nutz eigentlich nur die obere Reihe, die untere steht mir nämlich nicht. Ansonsten wäre da mein echt gutes Universalbraun Essence – Get ready (kokusnussbraun). Passend zum rotbraunen Lidschatten der LOTS Palette habe ich Essence – Creamylicious LE – Wild Berry Sorbet (dunkelrotbraun) rausgekramt. Ich mag diese Farbe sehr gerne und wenn ich doch noch zu Halloween feiern gehen sollte, dann damit. Und wenn ich nicht zu Halloween feiern sollte dann geh ich so in die Uni :-P Der Macadamia-beige Lidschatten ist der gepresste Rest aus Kiko – Bad Girl LE Coral Burgundy Palette. Ich hab nun den Boden erreicht, so sehr mag ich die Farbe. Zum Feiern hab ich Essence – Party all night (taupe metallic) rausgekramt. Die Farbe ist cool, aber irgendwie ist die Farbabgabe in der zweiten Schicht total komisch. Guckt euch mal die Oberfläche an, kennt ihr so was?! Um das Oliv aus der LOTS Palette zu intensivieren hab ich auch noch Manhattan – Multi Effect Eyeshadow – 88X All Night Long (waldgrün) rausgekramt. Mit der Farbe muss man höllisch aufpassen, aber sie ist echt cool. Silber-Taupe-Gold-Irgendetwas.

Lippenprodukte
Auch wenn Herbst ist hab ich bevorzugt zu Lipglossen gegriffen. Der Grund ist ganz einfach: Ich will die Anzahl der offenen Produkte minimieren und gebe flüssigen Produkte den Vorrang. Catrice – Lip Appeal Gloss – 060 Coralista (Apricot) war den ganzen Sommer in Gebrauch und wird geleert. Es ist eine schöne Jeden-Tag-Farbe die leider das Sortiment verlassen hat. MNY – My Gloss Flakon – 481 (rosenholz) habe ich angebrochen und sehr geschätzt, weil die Farbe zu sehr vielen Looks passt und herbstlich ist. Ich sehe schon, dass ich ihn vermissen werde. Natürlich hab ich auch zu MNY – My Gloss Flakon – 581 (lila) gegriffen, wenn ich mal beerige Lippen haben wollte. War der Zustand meiner Lippen gut, hab ich statt dessen den Lippenstift Catrice – Purple Passion LE – Berry benutzt. Ich mag diese Farbe sehr und bin froh, dass ich einen zweiten habe.

Freitag, 24. Oktober 2014

Geburtstagsgeschenke - Teil 2

Mein bester Kumpel hat mir tatsächlich die Sleek - Arabian Nights Palette geschenkt *___* Es ist ein Traum und auch das erste Mal Sleek für mich. Grandios, sehr gelungenes Geschenk, danke! Man macht mich mit mittleren und dunklen rauchigen Farben sehr schnell glücklich. Erinnert euch nur mal an den Post zu der Kiko Bad Girl Palette *hust hust* Ich wollt mir  aus lauter Freude sofort den Arm vollswatchen, aber das wär in aller Öffentlichkeit doch etwas peinlich gewesen. Aber nun die ganzen Swatches und sehr viel Picspam!



Die Umverpackung von der Sleek Palette find ich sehr gelungen. Ein abstraktes Muster und hinten ein Vorschlag, wie man die Farben kombinieren könnte. Vielleicht werd ich das mal ausprobieren, wer weiß. Ich könnt mich trotzdem kaum mit dem Gedanken anfreunden das Gold als Base für alles zu nehmen o_O



Die Palette selbst ist sehr schlicht designt. Ich finds unheimlich schwer, sie mit langen Fingernägeln zu öffnen. Bislang musste meine Schwere aushelfen xD Ich hoffe, dass die Palette irgendwann einfacher aufgeht.Die erfahrenen Sleek Benutzer wissen doch sicher einen Rat, oder?




In der Palette ist eine transparente Folie drin, auf denen die Farbbezeichnungen der einzelne Nuancen vermerkt sind. Auch hier hat man sich viel Mühe gemacht, beim Thema Arabien und 1001 Nacht zu bleiben. Die Farbnamen sind passend, so erinnert das goldene Taupe tatsächlich an Aladdins Lampe oder Simbad's Sea an Meer. Ich finde es schade, dass die Farbnamen nicht direkt auf die Palette gedruckt worden sind, denn so eine Folie geht gern mal flöten.



Ich habe alle Swatches ohne Base gemacht. Daran sieht man dass die Farbabgabe bei den meisten Farben recht ordentlich ist. Schwächere Kandidaten sind Gold Souk (gold), Sultan's Garden (rauchgrün), Black Magic(rauchblau), Sorcerer (schwarzblau) und Valley of Diamonds (lilagold). Ich hab sie noch nicht auf der UDPP getestet, deswegen weiß ich gar nicht, ob sie mit Base einen extremen Schub kriegen oder nicht. Am besten pigmentiert sind Aladdins Lamp (taupe-gold), Simbad's Sea (navy) und 1001 Night (schwarz).

Es fällt mir schwer, mich zu entscheiden, welche Farbe ich am schönsten finde. Am Interessantesten sind Valley of Diamonds (lila-gold), Sultan's Garden (rauchgrün) und Black Magic (rauchblau). Aber irgendwie find ich auch so gewöhnlichere Farben wie Genie (rotbraun) und Aladdin's Lamp (taupe-gold) total cool. Ach ich weiß es einfach nicht xD Ich bin einfach glücklich, dass mir jede Farbe dieser Palette zusagt. Ihr wisst ja, dass ich noch nicht "gesleekt" habe, weil bislang alle Paletten nur zur Hälfte gefallen haben.

Jetzt habe ich aber genug Rauchfarben und Paletten für's Erste :D
Wer nicht genug von der Palette kriegen kann findet bessere Swatches bei Jadeblüte  und sehr schöne Looks bei Miss von Xtravaganz , Corallista, Kalter Kaffee und Beauty Cloud. Aber auch der Look von Sleek selbst ist schön.

Donnerstag, 23. Oktober 2014

[NOTW] Essie - Dive Bar

Ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge. Essie hatte einst dieses wunderschöne duochrome Farbe im Sortiment. Es ist irgendetwas zwischen schwarz, petrol, teal und lila und deckt in zwei Schichten wunderbar. Petrol ist einfach meine Lieblingsfarbe! Dann nahmen sie diese Farbe aus dem Sortiment und ich war sehr traurig. Ich habe mich so sehr gefreut ihn im Rahmen von Lacke in Farbe und bunt zu tragen und siehe da: Nach einem Abend hatte ich Ekzeme an den Fingern (siehe Zeigefinger)! Und am nächsten Tag waren meine Handknöchel und mein Handgelenk betroffen. Und das war nicht das erste Mal. Das letzte Mal als mir das passiert ist, dachte ich es läge an dem Topcoat, doch heute bin ich ohne unterwegs. Und weil ich nix unbekanntes gegessen oder angefasst habe... geschweige denn die Seife an der Uni oder irgendeine neue Lotion benutzt habe, gibt es nur eine Erklärung: Ich vertrage diesen Nagellack nicht. Ich weiß nicht wieso und ich weiß nicht, was ich tun soll. Denn das war ein Geburtstagsgeschenk, etwas persönliches.


Schweren Herzens musste ich ihn nach zwei Tagen wieder ablackieren. Ich habe beschlossen, Dive Bar als Trophäe in den Schrank zu stellen. Die Farbe ist in der Flasche wunderschön. Dunelblau mit Duochrome Effekte in Lila und Grün. Es tut mir zwar weh, aber was soll man machen?!

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Rührküche & Hausrezepte

Es ist kein Geheimnis, dass ich einige unentdeckte Allergien habe und seit mittlerweile 5 Jahren selbst auf der Suche bin. Der ganze Spießrutenlauf  hat dazu geführt, verstärkt zu Hausmitteln zu greifen. Manche davon haben richtig gut funktioniert, manche eher weniger.

Hand- und Nagelcreme
Ich erhielt vor einigen Monaten den Tipp, meine extrem angegriffen Nagelhaut mit Ölen zu behandeln. Ich hab mich durch verschiedene Öle probiert und siehe da: 1-2 Tropfen Walnuss- oder Olivenöl in lauwarmen Wasser (und dann kräftig durchrühren!) hat bei mir wahre Wunder bewirkt. Ich hab die Mischung 1-2x die Woche angerührt und meine Finger gut 10-15 Minuten drin gelassen. Fangt bloß nicht damit an, die Schüssel mit Spüli oder Seife auszuwaschen. Dann ist die Kur vollkommen unnütz und euer Badezimmer voller Ölflecken und Schaum. Ich hab das Gröbste mit Klopapier entfernt und hab halt eine dauerhaft fettige Schüssel, aber seitdem keine Probleme mehr mit den Fingern. Der Versuch mit zermatschter Avocado ging auch ganz gut.... ist aber leider ne ziemliche Matsche. Ich habe sämtliche Handcremes aus meinem Schrank verbannt und werde dabei dauerhaft bleiben.

Lippenpflege
Meine Sorgenkinder Sheabutter und Vaseline sind leider überall drin und haben meine Lippen gnadenlos zerstört. Ich hab eine Zeit lang Kokosöl mit Honig benutzt. Kokosöl ist tricky, weil es sich sofort verflüssigt, wenn man anfasst. Es ist eine zugegeben glitschige Angelegenheit. Es hat etwas geholfen, aber ich find Lippenpflegen in Stiftform doch besser. Ich wollte einen zweiten Versuch mit Olivenöl und Bienenwachs wagen, aber leider ist der Bienenstamm meines Kumpels gestorben.

Lippenpeeling
Die meisten Peelingkörner sind mir zu grob oder aus Mikroplastik. Hinzu kommt, dass gewöhliche Lippenpeelings ohne Sheabutter und Tenside nicht auskommen. Die beste Mischung war: Honig, feiner Zucker, ganz wenig Wasser und ein Tropfen Walnussöl. Die Konsistenz sollte leicht körnig sein, d.h. haut nicht zu viel Zucker rein. Ich hab die Mischung geliebt, wenn ich aufgrund einer Erkältung total spröde Lippen hatte. Außerdem kann man problemlos den Rest des Löffels schlecken.

Gesichtswasser
Ich habs aufgegeben Gesichtswasser in der Drogerie zu kaufen. Ich vertrag einfach nichts. Das Einzige was be mir funktioniert hat war LUSH - Eau Roma, aber das ist auf Dauer viel zu teuer. Also habe ich mir Rosenwasser besorgt. Und siehe da - Es funktioniert grandios. Zeitweise waren meine Mitesser so massiv, dass ich zu verdünntem Isopropanol gegriffen habe. Es brennt, stinkt, aber damit war ich die ganz hartnäckigen Dinger nach drei Tagen los. Ich warne euch, Isopropanol nicht dauerhaft zu benutzen, weil es die Haut austrocknet. Es klingt verrückt, aber Lavendeltee (selbstgepflückt!) hat bei mir auch recht gut geholfen. Leider ist es schwierig, unbehandelte Lavendelpflanzen zu kaufen.

Haarkur
Olivenöl hat in meinen Haaren leider ziemlich ranzig geduftet und war einfach nur eklig. Ich hab passable Erfahrungen mit Kokosöl gemacht. Danach duftet man nach leckeren Kokosmakronen ^^ Das einzige Problem an Kokosöl ist, dass es meine Haare so krass aufsaugen, dass ich es jeden Tag in die Haare reintun musste. Ich hab gehört, dass es mit Jojobaöl besser geht, aber ich hab Jojoba in keinem einzigen Laden gefunden.

Haarspülung
Eine Zeit lang kamen mir meine Haare ziemlich dunkel und uarrghs vor. Da hab ich meine Haare tatsächlich mit Kamillentee (Kamille frisch vom Feld gepflückt) behandelt. Nach ein paar Wochen hat es tatsächlich gewirkt. Das einzige Problem ist, dass es die Haare austrocknet...
Eine Essigspülung hab ich auch mal angerührt. Das hatte aber eher den Grund, dass ich Schuppen hatte. Es hat etwas dagegen geholfen, riecht aber beim Waschen alles andere als lecker. Zum Glück verschwindet ein Großteil des Geruchs später. Himbeeressig roch richtig gut, trocknet auf Dauer aber auch die Haare aus. Den Glanz, den so viele Leute gelobt haben, hab ich bei der Spülung aber total vermisst. Wenn ich irgendwann wieder Schuppen kriegen sollte, werd ich wieder zu Himbeeressig greifen.


Was habt ihr euch alles angerührt?
Was hat euch geholfen?